Angebote zu "Kassen" (122 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops [Filter löschen]

Fremdes Geld in Preußens Kassen
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

"Fremdes Geld in Preußens Kassen" steht stellvertretend für eine Problematik, mit der alle deutschen Staaten bis zur Reichsgründung konfrontiert waren. Wie gingen Privatleute und öffentliche Kassen mit ausländischen Münz- und Papiergeldsorten um, die nicht dem landeseigenen Währungssystem entsprachen, aber als gesetzliche Zahlungsmittel zugelassen waren? Welche Geldsorten waren überhaupt vorherrschend und welche blieben im Zahlungsverkehr Randerscheinungen? Welche gesetzlichen Währungsbestimmungen gab es und welche Orientierung suchte die Bevölkerung in einer Zeit höchster Dynamik im gesamten Geldwesen? Wie veränderten sich das Sparverhalten und der Gebrauch von Zahlungsmitteln durch das Aufkommen von Sparkassen im Laufe des 19. Jahrhunderts? Diese für die regionale Wirtschaftsgeschichte zentralen Fragen können nun durch die Auswertung der Revisionsunterlagen westfälischer Sparkassen erstmals umfassend beantwortet werden. Darüber hinaus beleuchtet Jens Heckl die geldgeschichtliche Entwicklung jener nichtdeutschen Staaten, die den Geldumlauf in der Provinz Westfalen im 19. Jahrhundert besonders beeinflussten: der Niederlande und Frankreichs.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Heckl, Jens: Fremdes Geld in Preußens Kassen
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Fremdes Geld in Preußens Kassen, Titelzusatz: Sparverhalten und Geldumlauf in Westfalen bis 1878, Autor: Heckl, Jens, Verlag: Ardey-Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Westfalen // Geschichte // Politik // Gesellschaft // Geldpolitik // Währung // Währungspolitik // Wirtschaftsgeschichte // Nordrhein-Westfalen // 19. Jahrhundert // 1800 bis 1899 n. Chr // Geschichte: Ereignisse und Themen, Rubrik: Geschichte // Regionalgeschichte, Seiten: 126, Gewicht: 240 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Buch - Das Weihnachtswunder von Schneeberg
10,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ein vergnüglicher Weihnachts-Lesespaß für die ganze FamilieWer kann Weihnachten retten?Es schneit in Schneeberg - so sehr, dass der kleine Ort am Ende eines hübschen Tals langsam aber sicher völlig von der Außenwelt abgeschnitten wird. Und nicht nur das: Viel unerklärlicher ist, dass plötzlich das Geld verschwindet. Lotte hat es zuerst gemerkt, als sie ihr Sparschwein Frido köpfen wollte, und dann merken es auch die anderen Schneeberger: Keine Auszahlung am Geldautomaten mehr möglich, nicht ein einziger Cent in den Kassen der Geschäfte. Und das ausgerechnet jetzt! Lotte beschäftigt nur eine Frage: Wie kann sie Weihnachten retten?"'Das Weihnachtswunder von Schneeberg' von Dagmar Geisler ist eine lustige, spannende Weihnachtsgeschichte. "Der Tagesspiegel 21.12.2013

Anbieter: myToys
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Oper als Geschäft
41,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine interessante Beschreibung der wirtschaftlichen Seite des Opernbetriebs im 19. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen die Impresari, die den Balanceakt zwischen den widerstreitenden Interessen von Komponisten, Verlegern, Sängern, Theatern und Städten vollbringen mussten.Oper kostet Geld - viel Geld. Gewinne lassen sich damit in den seltensten Fällen erwirtschaften. Das ist nicht erst heute so. Die Lücke zwischen künstlerischen Ansprüchen und klammen öffentlichen Kassen klaffte schon im vermeintlich goldenen Zeitalter der Oper, im 19. Jahrhundert. In Italien hatte vor allem eine Person an diesem Dilemma zu tragen: der Impresario, der Kunst bieten und gleichzeitig Geld verdienen musste.Jutta Toelle begibt sich in die Niederungen des alltäglichen Operngeschäfts zur Zeit Giuseppe Verdis. Anhand ausführlicher Quellenstudien in italienischen Theaterarchiven zeichnet sie Porträts von Impresari, die die fundamentale Krise der damaligen Opernindustrie anschaulich machen. Jenseits von Theateranekdoten und Goldgräbergeschichten werden die Abhängigkeiten deutlich, denen der Impresario an der Schnittstelle zwischen Verlegern, Komponisten, Sängern, Theatern und den Städten unterlag - zwischen Eitelkeiten und Intrigen, zwischen Termin- und Geldnot.Die ungewöhnliche Studie ordnet sich der Historischen Musiksoziologie zu und ist als Ergänzung traditioneller musikhistoriographischer Werke aufzufassen. Sie bietet Einblicke hinter die Kulissen des Operngeschäfts, skizziert seine Grenzen und Möglichkeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Oper als Geschäft
42,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine interessante Beschreibung der wirtschaftlichen Seite des Opernbetriebs im 19. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen die Impresari, die den Balanceakt zwischen den widerstreitenden Interessen von Komponisten, Verlegern, Sängern, Theatern und Städten vollbringen mussten.Oper kostet Geld - viel Geld. Gewinne lassen sich damit in den seltensten Fällen erwirtschaften. Das ist nicht erst heute so. Die Lücke zwischen künstlerischen Ansprüchen und klammen öffentlichen Kassen klaffte schon im vermeintlich goldenen Zeitalter der Oper, im 19. Jahrhundert. In Italien hatte vor allem eine Person an diesem Dilemma zu tragen: der Impresario, der Kunst bieten und gleichzeitig Geld verdienen musste.Jutta Toelle begibt sich in die Niederungen des alltäglichen Operngeschäfts zur Zeit Giuseppe Verdis. Anhand ausführlicher Quellenstudien in italienischen Theaterarchiven zeichnet sie Porträts von Impresari, die die fundamentale Krise der damaligen Opernindustrie anschaulich machen. Jenseits von Theateranekdoten und Goldgräbergeschichten werden die Abhängigkeiten deutlich, denen der Impresario an der Schnittstelle zwischen Verlegern, Komponisten, Sängern, Theatern und den Städten unterlag - zwischen Eitelkeiten und Intrigen, zwischen Termin- und Geldnot.Die ungewöhnliche Studie ordnet sich der Historischen Musiksoziologie zu und ist als Ergänzung traditioneller musikhistoriographischer Werke aufzufassen. Sie bietet Einblicke hinter die Kulissen des Operngeschäfts, skizziert seine Grenzen und Möglichkeiten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Das Weihnachtswunder von Schneeberg
11,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kann Weihnachten retten?Es schneit in Schneeberg - so sehr, dass der kleine Ort am Ende eines hübschen Tals langsam aber sicher völlig von der Außenwelt abgeschnitten wird. Und nicht nur das: Viel unerklärlicher ist, dass plötzlich das Geld verschwindet. Lotte hat es zuerst gemerkt, als sie ihr Sparschwein Frido köpfen wollte, und dann merken es auch die anderen Schneeberger: Keine Auszahlung am Geldautomaten mehr möglich, nicht ein einziger Cent in den Kassen der Geschäfte. Und das ausgerechnet jetzt! Lotte beschäftigt nur eine Frage: Wie kann sie Weihnachten retten?

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Das Weihnachtswunder von Schneeberg
10,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kann Weihnachten retten?Es schneit in Schneeberg - so sehr, dass der kleine Ort am Ende eines hübschen Tals langsam aber sicher völlig von der Außenwelt abgeschnitten wird. Und nicht nur das: Viel unerklärlicher ist, dass plötzlich das Geld verschwindet. Lotte hat es zuerst gemerkt, als sie ihr Sparschwein Frido köpfen wollte, und dann merken es auch die anderen Schneeberger: Keine Auszahlung am Geldautomaten mehr möglich, nicht ein einziger Cent in den Kassen der Geschäfte. Und das ausgerechnet jetzt! Lotte beschäftigt nur eine Frage: Wie kann sie Weihnachten retten?

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Unternehmerische Literaturförderung
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Jahrzehntelang wurde in Deutschland der Erhalt der Kulturvielfalt durch den Staat gesichert. Doch je weniger Geld aus den öffentlichen Kassen fließt, umso deutlicher wird, dass die Finanzierung einer lebendigen Kulturlandschaft nicht nur dem Staat überlassen werden darf. Kulturförderung durch die Wirtschaft, insbesondere Kultursponsoring, gewinnt seit den achtziger Jahren immer mehr an Bedeutung. Kunst und Musik sind die klassischen Förderschwerpunkte. Aber inwieweit wird der Literaturbetrieb unterstützt? In welcher Form engagieren sich Unternehmen auf diesem Gebiet? Die Autorin Silja-Elena Wismar gibt einführend einen Überblick über den Stand der Literaturförderung in Deutschland. Darauf aufbauend wird offen gelegt, inwieweit unternehmerische Literaturförderung sinnvoll in die interne und externe Unternehmenskommunikation eingebunden werden kann. Am Beispiel der Vattenfall Lesetage in Hamburg stellt die Autorin dar, wie eine erfolgreiche unternehmerische Literaturforderung aussehen kann.Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger in Unternehmen und an Mitarbeiter der Literaturvermittlung, die eine Zusammenarbeit mit Sponsoren konzipieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Unternehmerische Literaturförderung
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Jahrzehntelang wurde in Deutschland der Erhalt der Kulturvielfalt durch den Staat gesichert. Doch je weniger Geld aus den öffentlichen Kassen fließt, umso deutlicher wird, dass die Finanzierung einer lebendigen Kulturlandschaft nicht nur dem Staat überlassen werden darf. Kulturförderung durch die Wirtschaft, insbesondere Kultursponsoring, gewinnt seit den achtziger Jahren immer mehr an Bedeutung. Kunst und Musik sind die klassischen Förderschwerpunkte. Aber inwieweit wird der Literaturbetrieb unterstützt? In welcher Form engagieren sich Unternehmen auf diesem Gebiet? Die Autorin Silja-Elena Wismar gibt einführend einen Überblick über den Stand der Literaturförderung in Deutschland. Darauf aufbauend wird offen gelegt, inwieweit unternehmerische Literaturförderung sinnvoll in die interne und externe Unternehmenskommunikation eingebunden werden kann. Am Beispiel der Vattenfall Lesetage in Hamburg stellt die Autorin dar, wie eine erfolgreiche unternehmerische Literaturforderung aussehen kann.Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger in Unternehmen und an Mitarbeiter der Literaturvermittlung, die eine Zusammenarbeit mit Sponsoren konzipieren.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot