Angebote zu "Frisst" (49 Treffer)

Kategorien

Shops

relaxdays Spardose Hund weiß
19,90 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Bringen Sie Ihrem Kind spielend bei Geld zu sammeln. Die lustige Geldbüchse bringt Spiel und Spaß in Ihre Wohnung! Legen Sie einfach 2 Batterien ein und schieben Sie den Knopf auf der Unterseite auf On. Nun kann Geld in Form von Münzen eingeworfen werden. Der hungrige Hund wartet bereits auf sein Futter. Er frisst das Geld sofort freudig auf und wartet anschließend brav auf die nächste Ladung. Füttern Sie den Hund regelmäßig mit Geld oder erfreuen Sie sich an dem Sparschwein als Deko. Die Gelddose eignet sich auch prima als Geschenk. Spardose Hund im Detail - Gesamtmaß H x B x T: ca. 16 x 16,5 x 8 cm - Geldschlitz H x B: ca. 0,5 x 3,5 cm - Innenraum Box H x B x T: ca. 4,5 x 8,5 x 6,5 cm - Material: Kunststoff - Gewicht: ca. 240 g - Notwendige Batterien: 2x AA (nicht enthalten) Lustige Gelddose - Batteriebetriebene Spardose - Hund frisst Münzen nach Einwurf - Klappe zum Öffnen der Büchse - Spielspaß für Kinder ab 6 Jahren - Als Deko, Geschenk uvm. Lieferumfang - 1x Spardose Hund - Dekoartikel und Batterien sind nicht im Lieferumfang enthalten

Anbieter: yomonda
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geld frisst Kunst - Kunst frisst Geld
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Geld frisst Kunst - Kunst frisst Geld ab 19.99 € als epub eBook: Ein Pamphlet. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
T ED SUHRK 2675 Metz/S Geld frisst Kunst - Ein ...
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.11.2013, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Ein Pamphlet, edition suhrkamp 2675, Autor: Metz, Markus/Seeßlen, Georg, Verlag: Suhrkamp, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gegenwartskunst // Kunstbetrieb // Pamphlet, Produktform: Kartoniert, Umfang: 496 S., Seiten: 496, Format: 2.4 x 17.8 x 10.8 cm, Gewicht: 288 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Lutz von Rosenberg-Lipinski: Geld.Macht.Angst -...
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Welt ist in Aufruhr: Es gibt immer mehr Geld. Aber für immer weniger Menschen. Und, als wenn das nicht reichte, soll es nun auch noch weniger Arbeit geben ? das macht Angst. Werden wir nichts mehr zu tun haben? Werden wir nur noch sinnlos ausgeschlafen sein? Und dann den ganzen Tag Kaffee trinken, um wach zu werden? Wofür? Werden unsere Ehen das überstehen? Oder wird Bedingung für ein Grundeinkommen sein, dass wir nach wie vor morgens das Haus verlassen? Aber wovon werden wir leben, wenn Computer uns ersetzen? Die Vermehrung des Geldes wurde zum Selbstzweck. Das nagte schon lange an uns. Mittlerweile frisst es uns auf. Wir verarmen in vielerlei Hinsicht. Wir wachen schweißgebadet auf und schlafen aufgebracht ein. Wenn überhaupt. Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Finanzkrise, Klimawandel, Zuwanderung, Digitalisierung: Allüberall sind die Bürger besorgt. Das Wetter wird immer schlechter und das Leben immer teurer. Das Abendland geht unter und die SPD gleich mit. Lutz von Rosenberg-Lipinsky aber kann helfen: Er ist ?Deutschlands lustigster Seelsorger?. Er spricht uns Mut zu und gibt uns Halt. Er stellt die Politik zur Rede und deren Polemik bloß, die uns trostlos in Schrecken versetzen will. Denn Angst ist kein Zustand - es ist eine Methode. Digitalisierung hin oder her: Es wird Zeit für einen Systemabsturz.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Kabarett Leipziger Funzel - Freude schöner Spöt...
20,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Tickets an der Abendkasse alle Preise zzgl. 2,00 ?Um Spottes Willen! Was ist nur im antiken Olymp mit den alten Göttern los? Sie schütten sich aus vor Lachen! Ihre eigene Schöpfung, der Homo sapiens, der ?weise, verständnisvolle und vernünftige Mensch?, einst aus seinen Höhlen kriechend und endlich aufrecht gehend, sich die Natur untertan machend, ist seitdem unaufhörlich mit großem Eifer dabei, sich den Ast abzusägen, auf dem er selber sitzt. Sie hauen sich weiterhin auf die Köpfe. Sie lügen und betrügen nach wie vor einander und manchmal sogar sich selbst. Und sie scheffeln machtbesessen Besitz und Geld nach dem uralten Motto ?Gier frisst Verstand?. Und das alles ist oft so unglaublich komisch und grotesk, dass der Olymp vom Lachen der Götter bebt. So fragen sie sich mit uns Kabarettisten, wenn es in der berühmten ?Ode an die Freude? heißt: ?Alle Menschen werden Brüder??, wäre es nicht besser, wenn die Brüder erst einmal zu Menschen werden würden? Ganz zu schweigen von der Textstelle ?Seid umschlungen, Millionen ? diesen Kuss der ganzen Welt?. Wer von uns möchte nicht gerne den Finanzoberen der Länder, angesichts der Verschwendung unserer Steuergelder für diverse Bauprojekte, diesen Text um die Ohren hauen und stattdessen singen ?Seid verschlungen Millionen ? diesen Stuss der ganzen Welt!? Und so nimmt sich unser Ensemble, mit den göttlichen Kabarettistinnen Sabine Kühne-Londa, Katherina Brey und den Funzelspöttern Bernd Herold und am Piano Helge Nitzschke allen brennend aktuellen Themen unserer Zeit an, die jeder Beschreibung spotten. In Spottes Namen und viel Vergnügen!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geld frisst Kunst - Kunst frisst Geld
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dass die bürgerliche Emanzipation der Kunst von Kirche und Adel keineswegs nur Autonomie, sondern auch einen paradoxen Markt des Unmarktförmigen mit eigenen Herr/Knecht-Verhältnissen hervorgebracht hat, ist nichts Neues. Doch mit der Herausbildung einer globalisierten Kunstbörse erhält diese Dialektik eine neue, durch immer krudere Kurzschlüsse von Kunstgeld und Geldkunst geprägte Qualität. Markus Metz und Georg Seeßlen kartographieren, analysieren und kommentieren diese Entwicklung in den Werken, Institutionen, Diskursen und Akteuren der Gegenwartskunst - und kontern mit der Gegenfrage: Wie und wo kann Kunst trotz allem mehr sein als die schickste Form der Steuerhinterziehung?

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geld frisst Kunst - Kunst frisst Geld
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Dass die bürgerliche Emanzipation der Kunst von Kirche und Adel keineswegs nur Autonomie, sondern auch einen paradoxen Markt des Unmarktförmigen mit eigenen Herr/Knecht-Verhältnissen hervorgebracht hat, ist nichts Neues. Doch mit der Herausbildung einer globalisierten Kunstbörse erhält diese Dialektik eine neue, durch immer krudere Kurzschlüsse von Kunstgeld und Geldkunst geprägte Qualität. Markus Metz und Georg Seeßlen kartographieren, analysieren und kommentieren diese Entwicklung in den Werken, Institutionen, Diskursen und Akteuren der Gegenwartskunst - und kontern mit der Gegenfrage: Wie und wo kann Kunst trotz allem mehr sein als die schickste Form der Steuerhinterziehung?

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Buch - Ziemlich beste Schwestern: Total schief ...
10,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Lustige Abenteuer für Erstleser - ideal zum Vorlesen und Selberlesen!Die witzigen Geschichten mit den beiden Schwestern Mimi und Flo sind das perfekte Lesefutter und ein tolles Geschenk für Mädchen - und auch für Jungs - ab der 1. oder 2. Klasse. Die vielen bunten Illustrationen sind auch für die Kleinen ein großer Spaß und die originellen Abenteuer eignen sich wunderbar zum Vorlesen.Perfekt für Mädchen und Jungen ab 6 Jahren und zum Vorlesen für die KleinenLesenlernen mit Humor und FantasieKurze Sätze, große Buchstaben und serifenlose Schrift erleichtern das erste LesenViele bunte Bilder machen der ganzen Familie SpaßIn kurzen Kapiteln erzählt, für schnellen LeseerfolgEin neues Abenteuer mit den besten Schwestern der Welt!Das ist wirklich die tollste Überraschung aller Zeiten! Mama kriegt ein Baby!Die beiden Schwestern Mimi und Flo freuen sich schon wie wild darauf, dass sie endlich einen kleinen Bruder bekommen! Völlig klar, dass die Mädchen üben müssen, wie man richtig wickelt, und die Kaninchen Knolle und Bolle machen auch gut mit. Aber als Mimi und Flo Bolle in den frisch eingerichteten Kinderwagen setzen, haut der ab! Mit Windel! Und warum wird Kater Kalle eigentlich immer dicker? Frisst der zu viel?Am Ende hat die Familie drei neue Mitglieder: zwei neue Babykatzen. Und eine weitere ziemlich beste Schwester.Welk, SarahSarah Welk war nach dem Abitur Supermarktkassiererin, Spülhilfe, Werbekauffrau, Kindermädchen und Garderobiere. Schließlich hat sie doch noch studiert und verdient ihr Geld seither als Nachrichtenredakteurin beim NDR und als Autorin. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und sechs Hühnern lebt sie an der Nordsee.Harmer, SharonSharon Harmer lebt und arbeitet an der Südküste Englands. Mit über 15 Jahren Berufserfahrung als freie Illustratorin hat sie schon viele Kinderbücher, von Vorschulbüchern über Pappbilderbücher bis hin zu klassischen Bilderbüchern gestaltet. Harmers Spezialität ist die Entwicklung verschiedenster Charaktere, wobei ihre Werke eine Mischung aus traditioneller und digitaler Arbeit sind, in die ihre Liebe zur Natur mit einfließen. Kleine Auszeiten genießt Harmer gern in ihrem Kleingarten. Sie betreibt Wandern und Yoga.

Anbieter: myToys
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die dunklen Straßen von Kairo
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Moloch am Nil frisst Menschen.Im Sudan war er Kriminalkommissar und ein glücklicher Mann. Bis er Ärger mit den Islamisten bekam und auf der Flucht seine Familie verlor. Nun lebt Makana in Kairo, in einem Hausboot auf dem Nil, und hält sich mühsam als Detektiv über Wasser. Makanas neuer Klient indes hat Geld, viel Geld. Saad Hanafi kann sich sogar einen eigenen Fußballclub leisten. Dessen wichtigster Spieler ist verschwunden. Hanafi will ihn unbedingt wiederhaben. Je länger Makana sucht, desto mehr Dreck und Leichen fördert er zutage, und desto mehr bringt er sich selbst in Gefahr.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot