Angebote zu "Dead" (11 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Dead in a Week (oder Geld zurück)
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

William hat es wirklich versucht: Sprung von der Brücke, Tabletten, Autoabgase, Föhn in der Wanne. Er hat alles überlebt. Jetzt hilft nur noch eins, er muss seinen Tod delegieren. Hitman Leslie macht einen seriösen Eindruck. Er hat eine Broschüre, aus der man seine Todesart wählen kann. Killer und Kunde werden sich schnell einig und William sieht erfreut seinem Ende entgegen. Da geschieht Unerwartetes und sein Leben wird plötzlich spannend, geradezu schön. Doch Leslie muss dringend einen Mord vorweisen, damit ihn die britische Killer-Zunft nicht zwangspensioniert. Er hat keine Lust auf Ruhestand und will Williams Auftrag keinesfalls stornieren...

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Dead in a Week (oder Geld zurück)
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

William hat es wirklich versucht: Sprung von der Brücke, Tabletten, Autoabgase, Föhn in der Wanne. Er hat alles überlebt. Jetzt hilft nur noch eins, er muss seinen Tod delegieren. Hitman Leslie macht einen seriösen Eindruck. Er hat eine Broschüre, aus der man seine Todesart wählen kann. Killer und Kunde werden sich schnell einig und William sieht erfreut seinem Ende entgegen. Da geschieht Unerwartetes und sein Leben wird plötzlich spannend, geradezu schön. Doch Leslie muss dringend einen Mord vorweisen, damit ihn die britische Killer-Zunft nicht zwangspensioniert. Er hat keine Lust auf Ruhestand und will Williams Auftrag keinesfalls stornieren...

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Dead Aid (eBook, ePUB)
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
The Good, the Bad, and the Dead
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Brian Barnes wacht mitten in der Wüste auf. Er hat keine Erinnerung, was passiert ist und weiß daher nicht, warum in Nähe acht Leichen, ein Truck mit vier Millionen Dollar und ein anderer mit jeder Menge Koks liegen. Fortan wird Brian vom berüchtigten Drogenboss Danny, verfolgt, der sein Geld zurück will, außerdem von DEA Agent Rooker und dem korrupten Sheriff Olson, der das große Geschäft wittert. Nach und nach erhält Brian seine Erinnerung zurück - doch je mehr er herausfindet, desto weniger will er über sich wissen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
D.O.A. - Dead or Alive
10,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Tina (JAIME PRESSLY), Christie (HOLLY VALANCE), Prinzessin Kasumi (DEVON AOKI) und Helena (SARAH CARTER) gehören zur Elite der asiatischen Kampfsportkunst. Dabei überzeugen sie ihre vornehmlich männlichen Kollegen nicht nur mit ihrer sexy Erscheinung, sondern vor allem mit ihrer extremen Durchschlagskraft. Eines Tages erhalten alle vier auf geheimnisvolle Weise eine Einladung zum illegalen Martial-Arts-Turnier ´´Dead or Alive´´ auf einer exotischen asiatischen Insel. Es winkt ein Preisgeld von 10 Mio. US Dollar, doch das Geld allein ist für einige der Teilnehmer nicht der einzige Grund, sich dem härtesten Kampfkunstturnier der Welt zu stellen. Es geht um die Ehre und die Suche nach Antworten auf noch offene Fragen...

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Family Guy - Season One (2 DVDs)
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1. Der großzügige Wohlfahrtsscheck (Death Has A Shadow) Als Peter von seinem Arbeitgeber, einer Spielzeugfabrik, nach einer durchzechten Nacht gefeuert wird, beantragt er von der Wohlfahrt einen Scheck und bekommt prompt mehr Geld als erwartet zur Verfügung gestellt ... 2. Der verhängnisvolle Autounfall (I Never Met A Dead Man) Meg macht ihren Führerschein und möchte vor der großen Prüfung noch ein paar Runden mit Vater Peter drehen - als dieser sich endlich dazu bereit erklärt, kommt er von der Straße ab und zerstört die örtliche Satellitenanlage. Die Stadt muss nun ohne Fernseher auskommen ... 3.Stevies erster Geburtstag (Chitty Chitty Death Bang) Die Familie feiert Stevies ersten Geburtstag. Da Peter die Reservierung für die Party bei ´´Cheesy Charlys´´ verpatzt, muss das Ereignis, anders als geplant, in den eigenen vier Wänden stattfinden. Um Lois nicht allzu sehr zu verärgern, macht sich Peter an die Organisation der Geburtstagsfete. Unterdessen lernt Meg eine neue Freundin kennen, die ausgerechnet an Stevies Geburtstagsfeier ebenfalls eine Party gibt. Wie sich herausstellt, entpuppt sich diese jedoch als Tagung der mysteriösen Sonnentempler-Sekte ... 4. Die Zeitmaschine (Mind Over Murder) Nachdem Pete während eines Footballspieles seines Sohnes Chris in eine Schlägerei gerät, hat dies für ihn weit reichende Folgen. Wie sich herausstellt, war der Gegner eine Frau und ein Gericht verdonnert den Familienvater zu Hausarrest. Aus Langeweile beschließt er, sehr zum Ärger von Ehefrau Lois, eine Bar im Keller zu installieren. Als er ihr jedoch vorschlägt als Sängerin dort aufzutreten, willigt sie begeistert ein. Nun muss Peter gute Miene zum bösen Spiel zeigen, denn die männlichen Besucher können gar nicht mehr genug von seiner Lois kriegen! 5. Der Held von nebenan (A Hero Sits Next Doors) Als Peter den Starspieler von der fabrikeigenen Baseballmannschaft verletzt, ist sein Boss davon alles andere als begeistert. Er droht ihm mit fristloser Kündigung, wenn Peter keinen würdigen Ersatz organisieren kann. Ein Silberstreifen am Horizont kündigt sich mit dem Einzug der neuen Nachbarn an. Dessen Familienoberhaupt Joe Swanson scheint wie geschaffen für den Job zu sein. Peter kann ihn schnell für das Spiel begeistern und erst auf dem Rasen stellt sich heraus, dass Joe im Rollstuhl sitzt. Trotz Behinderung verläuft das Spiel erfolgreich und Kollegen sowie die eigene Familie feiern Joe als Helden. Eifersüchtig sucht Peter nach einem Ausweg aus der misslichen Lage ... 6. Nie mehr Pfadfinder (The Son Also Draws) Chris ist bei den Pfadfindern. Da es ihm aber nicht gelingt, die dortigen Regeln zu befolgen, wird er rausgeschmissen. Davon ist Vater Peter allerdings weniger begeistert - er möchte seinen Sohn gerne bei den Pfadfindern sehen. Kurzerhand beschließt die Familie, sich für das schlechte Verhalten ihres Sprösslings in der Zentrale der Pfadfinder mit Sitz in New York zu entschuldigen, und macht sich auf den Weg zum Big Apple. Unterwegs machen die Griffings eine Pause in einem indianischen Casino, wo Mutter Lois kurzerhand das gesamte Geld und das Auto der Familie verspielt. Die Indianer zeigen sich jedoch einsichtig und geben das Auto unter der Bedingung wieder heraus, dass sich Peter einer spirituellen Reise inklusive geistiger Reinigung unterzieht. 7. Das Leben des Brian (Brian - Portrait of a Dog) Es ist Sommer und die Griffins besitzen keine Klimaanlage. Eine Änderung der misslichen Lage ist in Sicht, als bei einem örtlichen Hundewettbewerb 500 Dollar für die beste Performance ausgeschrieben werden. Hund Brian ist anfangs nicht sonderlich begeistert von dieser Idee, willigt aber letztendlich doch ein. Als Peter sich jedoch immer abstraktere Tricks ausdenkt, kommt es zwischen den beiden zu einem handfesten Streit und Brian geht. Doch auch Brian macht in der ´´freien Welt´´ die Erfahrung, dass es draußen in der Menschenwelt alles andere als ein Zuckerschlecken ist. Durch allerlei Verwicklungen wird er schließlich verhaftet und ein Gericht muss darüber entscheiden, ob er als gefährlich einzustufen gilt ... Ob er aus dieser Situation jemals wieder rauskommt?

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Safe
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Eine packende Räubergeschichte mit einem riesengroßen Herzen´´ (Paula Hawkins, Autorin von The Girl on the Train) Ricky Mendoza, genannt Ghost, ist Panzerknacker, der beste von L.A. Früher war er Gangster, jetzt knackt er für die Polizei die Safes der Banden. Doch Ghost plant einen Coup. Er will Geld abzweigen, sehr viel Geld. Nicht aus Eigennutz - das hätte er vielleicht getan, bevor er in der Krebsklinik Rose kennenlernte. Rose ist lange tot, Ghost wurde geheilt. Doch nun ist der Tumor zurück. Ghost wird sterben. Bis dahin will er den Bösen nehmen und den Armen geben. Ein Dead Man Walking. Rudy Reyes, genannt Glasses, ist die rechte Hand des Drogenkönigs. Er hat eine solide Verbrecherkarriere hinter sich, aber er hat auch Familie in Mexiko, wo die Kartelle ganze Dörfer abschlachten. Glasses fühlt sich mitschuldig, er will ein neues Leben beginnen. Mit der Polizei arbeitet er seit längerem zusammen; gerade hat er eine Liste mit den Gelddepots der Gangs geliefert. Vielleicht ist auch er ein Dead Man Walking. Über Umwege gelangt Ghost an die Liste. Er zögert nur kurz und setzt sich dann mit dem durchgeknalltesten Verbrecher in Verbindung, den er kennt: Es ist sein eigener Stiefbruder. Mit ihm zusammen will er den Coup durchziehen. Doch der Mob ist ihnen bald auf den Fersen. Schließlich steht Ghost dem Drogenkönig gegenüber. Alle wissen: Sterben muss Ghost so oder so. Und das gibt ihm die Macht, Bedingungen zu stellen. Ryan Gattis´ Romane verzweifeln am Bösen und glauben an das Gute. Das verleiht ihnen ihre elementare Wucht Der wohl herzzerreißendste Krimi des Jahres. Die Presse, 16.12.2018

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Querschläger
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

1931, Arizona während der Prohibition. Roy Nash wird trotz lebenslänglicher Freiheitsstrafe frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Um seine Schuld gegenüber dem Chicagoer Bandenboss zu begleichen, der ihn freigekauft hat, macht sich Roy an die Verfolgung von drei Gangstern, die einfach mit der Beute geflohen sind. Einer von ihnen hat zudem Lena, Roys Ex-Frau, in seiner Gewalt. Auf der Jagd nach den Flüchtigen durchstreift Roy die Speakeasies und die Unterwelt von Los Angeles und verärgert dabei die lokale Mafia, einen korrupten Detektiv und seine eigenen Chefs Rache, Geld oder Lena, was ist der eigentliche Antrieb für Roys Suche? Und vor allem, wie wird er inmitten dieser schießfreudigen Gangster überleben können? Der US-amerikanische Regisseur Walter Hill gilt als maßgeblicher Ästhet des Actionkinos. Seit seinen ersten Erfolgen der 1970er Jahre, ´´Driver´´ und ´´The Warriors´´, die längst zu Kultfilmen avanciert sind, hat er vor allem dem Actionfilm der 1980er mit ´´Straßen in Flammen´´, ´´Ausgelöscht´´ und ´´Red Heat´´ seinen Stempel aufgedrückt. Sein größter Hit ´´Nur 48 Stunden´´ führte zu einer regelrechten Flut an Buddy Cop Movies. Überdies zeichnete er u.a. als Produzent und Skriptautor der ´´Alien´´-Reihe verantwortlich. Sein neuestes Crime-Drama ´´The Dead Ones´´ wird für den Winter 2015 erwartet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Ed Gein
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Edward Theodore Gein kam 1906 als zweites Kind von George Philip Gein (1873-1940) und dessen Frau Augusta Wilhelmine (geb. Lehrke) (1878-1945) zur Welt. Geins alkoholkranker Vater war gewalttätig und stets arbeitslos, die Mutter musste die Familie mit ihrem Lebensmittelladen allein über Wasser halten. Nachdem sie genug Geld angespart hatte, kaufte Frau Gein eine Farm in der Nähe von Plainfield. Sie wählte diese verlassene Gegend, um ihre heranwachsenden Söhne von jeglichem äußeren Einfluss abzuschotten. Sie durften das Grundstück nur für den Schulbesuch verlassen. Mrs. Gein, eine religiöse Fanatikerin, predigte ihren Söhnen die Sündhaftigkeit menschlicher Sexualität. Ständig wiederholte sie, dass alle Frauen Huren seien. Am 8. Dezember 1954 ermordete Gein die 51jährige Gaststätteninhaberin Mary Hogan in Pine Grove, Wisconsin. Am 16. November 1957 wurde die 58jährige Ladenbesitzerin Bernice Worden aus ihrem Geschäft in Plainfield entführt und ermordet. Als Polizisten am nächsten Tag Geins Farmhaus überprüften, fanden sie neben der ausgeweideten Leiche Wordens auch Teile verschiedener anderer Leichen (mindestens 15), darunter eine Sammlung Nasen, weibliche Geschlechtsorgane und Masken aus menschlicher Gesichtshaut.Ed Gein wurde verhaftet und gestand die zwei Morde. Er schien die Morde nicht als Verbrechen anzusehen. Man überwies ihn ins Central State Hospital in Waupun, Wisconsin. 1984 starb er an Krebs. PSYCHO, THE TEXAS CHAIN SAW MASSACRE, DERANGED, DAS SCHWEI GEN DER LÄMMER - also Norman Bates, Ezra Cobb, Leatherface, Buffalo Bill und all die anderen - haben ihn zum amerikanischen Mythos par excellence werden lassen: den Mörder und Nekrophilen Ed Gein (1906-1984), auch bekannt als ´´The Plainfield Ghoul´´. Ed Gein war auch Inspiration für verschiedene Musikstücke: z.B. für ´´Ed Gein for President´´ der belgischen Grindcore-Gruppe Hybrid Viscery, ´´Gein´´ von Ry Legit, ´´Dead Skin Mask´´ von Slayer, ´´Nothing to Gein´´ von Mudvayne, ´´Old Mean Ed Gein´´ von The Fibonaccis, ´´Jessica´´ von Dir en grey, ´´Nipple Belt´´ von Tad, ´´Skinned´´ von Blind Melon oder ´´Lotion´´ von Greenskeepers. Des Weiteren gibt es ein gleichnamiges Lied der angloamerikanischen Gruppe Killdozer. Im Beiheft der CD ´´Little Baby Buntin´´ ist auch eine Röntgenaufnahme von Ed Geins Kopf abgebildet. usw. usw. 1996 erschien bei belleville bereits das ultimative Buch zum bizarrsten Kriminalfall Amerikas und zu den davon inspirierten Büchern, Filmen und Merchandising-Produkten. Noch im selben Jahr war es vergriffen. Eine Neuauflage war schon lange überfällig. Hier ist sie: REMIXED, REMASTERED und RELOADED.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot