Angebote zu "Buch" (10.595 Treffer)

Kategorien

Shops

HIKELINE VIA CLAUDIA AUGUSTA - Wanderführer - F...
Beliebt
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wandern auf den Spuren der Römer Kaiser Claudius ließ die Via Claudia Augusta zur ersten richtigen Straße über die Alpen ausbauen, die den Adriahafen Altinum mit der Donau verband. Die meisten Römer reisten zu Fuß. Deshalb waren im Abstand eines Tagesmarsches Straßenstationen eingerichtet, in denen man übernachten und sich stärken konnte. In der Regel gab es auch eine kleine Therme und ein Heiligtum. In Anlehnung daran wurde entlang der historischen Straße eine Weitwanderroute ausgearbeitet. Teilweise führt sie direkt über die historische Trasse der Via Claudia Augusta. Darüber hinaus wurden attraktive Wanderwege und ruhige Nebenstraßen ausgewählt, die – wie die Via Claudia Augusta – knapp oberhalb der Talsohle den Sonnenhängen entlang führt. Dort war die Römerstraße sicher vor Überschwemmungen, nach Regenfällen bald wieder trocken und nach dem Winter rasch wieder frei von Schnee und Eis. Die Wanderroute auf den Spuren der Römer führt durch eine bunte Vielfalt an Natur- und Kulturlandschaften, welche die Via Claudia über die Jahrhunderte bis heute geprägt hat. Hunderte Zeugnisse wechselvoller Geschichte und von ihr geprägter Kulturen warten darauf, entdeckt zu werden. In den Ortszentren begegnet der Wanderer dem heutigen Leben entlang der Via Claudia Augusta. Unterwegs locken immer wieder Köstlichkeiten aus Küche und Keller, Rast zu machen und sich zu stärken. Die empfohlenen Nächtigungsorte unterteilen die Route in Tagesetappen. In jedem der Orte finden sich Gastgeber, die ins Projekt der Wiederbelebung der Römischen Kaiserstraße integriert sind, sich speziell auf Weitwanderer eingestellt haben und die 2000jährige Tradition der Gastlichkeit fortführen. Unzählige Eindrücke sammeln, unsere Wurzeln entdecken und dabei zu sich selbst finden – das ist Wandern an der Via Claudia Augusta. Per pedes, wie die Römer. Der Großteil der Römer reiste nicht zu Pferd oder gar im Wagen, sondern zu Fuß. Die Via Claudia Augusta per pedes zu bereisen ist also jene Fortbewegungsart, die dem Reisen in der Römerzeit am nächsten kommt. Als Testlauf für die Wanderroute wurden zwei Gruppen von Augsburg entlang der Via Claudia Augusta auf Reisen geschickt und dabei immer wieder fotografiert. Die Besonderheit dabei war, dass diese Pedites Singulares und die Populares Vindelicenses wie römische Soldaten bekleidet und ausgerüstet waren. Auch ihre historischen Vorbilder wanderten natürlich nicht in voller Gefechtsadjustierung. Nur bei zu erwartender Feindberührung wurde der Helm aufgesetzt, der ansonsten wie das Schwert und der Dolch am Gürtel hing. Zur Bewaffnung eines Legionärs gehörten zudem ein Wurfspeer und ein Schild. Die Schilde wurden in einer Lederhülle mit einem Trageriemen über der linken Rückenseite getragen. Sie waren oft mit kultischen Symbolen der Einheit bemalt und der einzige einheitliche Ausrüstungsgegenstand. Am Körper trugen die Römer eine Tunika aus Leinen, die man sich wie ein überlanges T-Shirt vorstellen kann. Eine weitere Tunika aus gewalkter Wolle wurde in der kälteren Jahreszeit darüber getragen. Soldaten trugen zum Schutz darüber noch ein Kettenhemd, einen Schuppen- oder Schienenpanzer. Ein Wollschal schützte vor Nässe und Kälte bzw. verhinderte ein unangenehmes Scheuern der Rüstung. Über dem allen wurde bei Bedarf ein halbkreisförmig geschnittener Mantel aus gewalkter Wolle getragen, der wärmte und relativ lange verhinderte, dass man nass wurde. Bei Galliern und Germanen verbreitete Beinkleider lehnten die Römer lange ab. Auf der Trajansäule aus dem beginnenden 2. Jh. n. Chr. sind aber bereits alle Legionäre mit „Hosen” abgebildet. An den Füßen trug man robuste Sandalen aus Rindsleder, in nördlicheren Gefilden auch Socken und geschlossene Schuhe. Das Marschgepäck trugen die Römer in einem Gepäckbündel an einem Tragestock, der über die Schulter gelegt wurde. Es bestand aus einem Fell zum Schlafen, einem Mantelsack und einer metallenen Feldflasche. Ein kleiner Bronzeeimer wurde zum Wasserholen und als Kochtopf mitgetragen. Eine Bronzekasserole diente ebenfalls zum Wasserholen, fand überdies noch als Trinkgefäß, Pfanne und Backform Verwendung. Kleingerät und die wenigen persönlichen Gegenstände fanden in einem Lederbeutel Platz. Dazu gehörten z. B. ein Löffel und ein Messer. (Gabeln kannten die Römer nicht.) Weiters fanden sich im Lederbeutel oft ein Hämmerchen, ein Kamm, Riemen, eine Lampe aus Ton, Olivenöl, Geld und andere persönliche Gegenstände. Essbares für unterwegs wurde in einem Proviantnetz mitgetragen. Die eiserne Ration eines römischen Soldaten bestand aus drei Tagesrationen Zwieback, Speck, Hartkäse und Knoblauch. Generell nahmen die Römer während des Tages nur kleinere Mahlzeiten zu sich: Zum sogenannten Prandium, einer Art Gabelfrühstück oder leichtem Mittagessen, wurden größtenteils kalte Speisen gegessen: Brot, Schinken, Käse, Oliven und frische Früchte. Dafür aßen die Römer am späten Nachmittag oder Abend umso ausgiebiger. Im offiziellen Auftrag reisende Römer nächtigten in den Straßenstationen, die im Abstand eines Tagesmarsches eingerichtet waren und wie die Straße selbst von der lokalen Bevölkerung zu erhalten war. In diesen Stationen konnte man nicht nur schlafen und essen. Sie waren in der Regel auch mit einer Therme und einem Heiligtum ausgestattet, in dem die Römer um eine ereignisfreie Reise baten bzw. für eine solche dankten und opferten. Geopferte Wertgegenstände, Ausrüstungsteile oder auch Münzen wurden unbrauchbar gemacht bzw. so deponiert, dass sie für andere nicht zugänglich waren. Das Verhältnis zu den Göttern war ein Art Handel. Man opferte und erwartete sich dafür Schutz und Hilfe. Länge, Höhenmeter und Etappen Die komplette Wanderroute Via Claudia Augusta von Landsberg am Lech über die Alpen zum Castelbrando ist 580 Kilometer lang und zählt 29 Tagesetappen. Die Länge der einzelnen Etappen beträgt normalerweise zwischen 15 und 25 Kilometern. Die Anstiege pro Etappe weisen zwischen 120 und 1100 Höhenmeter auf. Die Etappen 1 bis 5 führen durchs Bayerische Alpenvorland, zuerst relativ eben am Lech entlang und anschließend durchs sanft hügelige Auerbergland. Der österreichische Abschnitt umfasst die Etappen 6 bis 12. Dabei verläuft die Wanderroute – wie einst die Römerstraße – meist leicht oberhalb der Talsohle auf den Sonnenhängen der Alpentäler. Markante Punkte sind der Fern- und der Reschenpass, der zugleich den Übergang nach Südtirol bildet. Hier folgen nun die Etappen 13 bis 29 die Sie durch Südtirol, Trentino und Feltrino führen. Bis zur Etappe 22 verläuft der Weg auf den Hängen oberhalb des Etschtales. Die Talsohle selbst wird auf der gesamten Länge nur vier Mal überquert. Dann geht es auf den Etappen 23 bis 29 über eine Anhöhe ins Valsuganatal, über zwei Pässe ins Feltrino, wo die Route das Piavetal quert, und dann noch über einen letzten Pass zum Castelbrando. Die einzelnen Etappen wurden so gewählt, dass sie für durchschnittliche Wanderer zu bewältigen sind und auch noch Zeit für Rastpausen und die eine oder andere Sehenswürdigkeiten bleibt. Bei der Auswahl der Etappenorte wurde auch darauf geachtet, dass es sich um Orte mit möglichst vielen Übernachtungsmöglichkeiten handelt. Auf jeden Fall finden Sie an jedem Etappenende Übernachtungsbetriebe, die Teil des Via Claudia-Projektes sind und die 2000jährige Tradition in Gastlichkeit weiterpflegen und sich speziell auf Radler und Fernwanderer eingestellt haben. Einige haben sogar wieder Römische Gerichte auf der Speisekarte. Wegweisung Eine Beschilderung mit dem Via Claudia-Logo gibt es momentan nur in Tirol, im Trentino zwischen Lavis und Castello Tesino und teilweise im Feltrino. In Bayern führt die Wanderroute über weite Strecken auf dem als solchem beschilderten Lechhöhenweg und anschließend über das beschilderte Wanderwegenetz des Auerberglandes. In Tirol wurde die bestehende Wanderwegebeschilderung mit kleinen Via Claudia Klebern ergänzt. Auch in Südtirol führt die Route größtenteils über das bestehende, gut beschilderte Wanderwegenetz. Die Route ist allerdings nicht mit dem Via Claudia Logo gekennzeichnet. Im nördlichen Trentino fehlt eine Beschilderung. Zwischen Lavis und Castello Tesino folgt die Route weitgehend der Radroute, die mit dem Via Claudia-Logo beschildert ist. Im Veneto wurde die Wanderroute vor Jahren mit einfachen Mitteln beschildert bzw. führt ebenfalls über die beschilderte Radroute. GPS-Tracks Auf der Projekthomepage www.viaclaudia.org gibt es auch für jede Tagesetappe GPS-Tracks zum Download. Ausstattung Im südlichen Bayern, in Tirol und in Südtirol gibt es an der Route immer wieder Einkehrmöglichkeiten. Im restlichen Teil der Wanderroute sind die Einkehrmöglichkeiten dünner gesät. Vorsicht, nicht in jedem Ort gibt es einen Nahversorger, bei dem man sich mit Proviant eindecken kann. Vor allem in den Regionen mit Ferientourismus und rund um Ballungsräume befinden sich Rastbänke entlang des Weges, vereinzelt gibt es auch Rastplätze mit umfangreicherer Ausstattung. Anforderungen Die Via Claudia Augusta ist über den größten Teil der Strecke touristisch gut bis sehr gut erschlossen und somit auch gut für Einsteiger geeignet. Der ab 2010 angebotene ViaClaudiaAugusta Koffer-Transport-Service von Landsberg bis Bozen ermöglicht es, mit leichtem Rucksack zu wandern und damit die Wanderung noch mehr zu genießen. Über weite Strecken besteht die Möglichkeit, Bus oder Bahn zu benutzen, um die Tagesetappen abzukürzen. Notfalls kann man auch auf ein Taxi zurückgreifen. Die Via Claudia Augusta ist mit geringen Ausnahmen sehr gut zu begehen, da sie großteils über geschotterte und befestigte Wege führt. Für eine Weitwanderung ist aber immer festes Schuhwerk zu empfehlen. Abhängig vom Wetter und von der Jahreszeit können kurze Passagen etwas beschwerlicher zu begehen sein, z. B. wenn nach Regenzeiten der Boden aufgeweicht oder rutschig ist. Unbedingt notwendig ist natürlich auch Kleidung, die vor Regen schützt. Vor allem im alpinen Tirol kann es in den Sommermonaten auch kühlere Tage geben, für die man eine Jacke oder eine Pullover mitnehmen sollte. Nicht nur für die Sonnenhänge südlich des Reschenpasses ist guter Sonnenschutz wichtig. Die Wanderung auf den Spuren der Römer bietet viel Ruhe und Möglichkeit, zu sich zu finden, aber auch viele Möglichkeiten zu entdecken, die Regionen zu erleben und mit den an der Route lebenden Menschen in Kontakt zu kommen. 256 Seiten GPS Tracks 1:50.000 Länge: 580 km Stadtpläne Höhenprofil Übernachtungsverzeichnis Fadenheftung ISBN 978-3-85000-719-1

Anbieter: Globetrotter
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch - Jetzt geht's ums Geld - einfach verstehen!
12,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Regiert Geld die Welt? Wie funktioniert eine Bank? Was sind eigentlich Aktien und brauchen wir noch Bargeld? Dieses Buch beantwortet dir anschaulich und informativ die wichtigsten Fragen rund um die Themen Geld und Vermögen. Mit Worterklärungen und Register.

Anbieter: myToys
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Waldpfade Berlin - Wanderführer - Neu 2020|Wand...
Highlight
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Feinstaub und Smog - Ihnen stinkt es gewaltig in Berlin? Doch für lange Ausflüge aufs Land oder ans Meer haben Sie weder Zeit noch Geld? Dann besuchen Sie doch einfach den Wald direkt vor Ihrer Haustür! Langweilig? Alles schon gesehen? Ganz sicher nicht, das beweist Ihnen dieser Waldwanderführer. Touren, die abseits der bekannten Wege zu plätschernden Bächen, bemoosten Stämmen und allerlei Kleingetier führen, lassen Sie die Natur mit allen Sinnen erleben. Gute Luft garantiert!

Anbieter: Globetrotter
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch - Wer regiert das Geld?
10,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Wer das Geld regiert, regiert die WeltGeld regiert die Welt - aber wer regiert das Geld? Woher kommt es und was gibt ihm seinen Wert? Warum sind Banken so mächtig geworden? Von alters her hat derjenige die Macht im Staate, der das Geld schöpft und in Umlauf bringt. Was früher allein römische Herrscher und Könige durften, findet heute weitgehend unter der Kontrolle privater Großbanken statt. Sie erschaffen das Geld und lenken die Finanzströme nach ihren Bedürfnissen. Doch es geht auch anders. Geld kann von der Gemeinschaft geschöpft werden - für Zwecke, über welche die Mehrheit demokratisch entscheidet. Wie können wir diesen Weg einschlagen?"Der Journalist hat sich auf die Spur des Geldes gemacht und beschreibt, wie mächtig die moderne Finanzwelt geworden ist." HandelsblattVorwort1 Eine einfache Frage2 Das seltsame Wesen der Geldschöpfung3 Warum Banken (fast) alles umsonst bekommen4 Gold und der Wert des Geldes5 Das Geschäft mit den Staatsschulden6 Die Sache mit den Verschwörungstheorien7 Wie alles begann8 Könige, Banken und die Demokratie9 Neuanfang in Amerika10 Greenbacks und der Kampf um staatliches Geld11 Der deutsche Weg12 Bismarck, Weltkrieg, Bankenmacht13 Die informelle RegierungNachwort zur TaschenbuchausgabeAnmerkungenLiteraturPersonenregisterSchreyer, PaulPaul Schreyer, geboren 1977, ist freier Journalist u. a. für die Magazine "Telepolis" und "Global Research". Sein letztes Buch "Faktencheck 9/11" wurde in Fachkreisen mit großem Interesse aufgenommen.

Anbieter: yomonda
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
333 neue Tipps für Segler - Wissensbücher|Lehrb...
Unser Tipp
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Seglern für Segler: erprobte Tipps und Tricks Im Skippers Magazin verraten erfahrene Segler seit rund 30 Jahren ihre besten Tricks und Kniffe, mit denen sie das Handling ihres Bootes verbessern, mehr aus der Technik herausholen oder einfach entspannter und sicherer segeln. Mit dem neuen Ratgeber können Eigner und Charterer jetzt auf das gesammelte Wissen zugreifen: . Geld sparen: Tipps und Tricks für verschiedene Bootstypen und Reviere . Clever segeln: So können Sie Ihr Boot und seine Technik besser nutzen . Von Lesern empfohlen: die besten Ideen der letzten sechs Jahre . Fortsetzung des erfolgreichen ersten Bandes . Zusammengetragen von Fritjof Gunkel, stellvertretendem Chefredakteur der Zeitschrift YACHT Kleine Modifikationen, große Wirkung Ob Sie ein Anlegemanöver vereinfachen wollen, für mehr Komfort an Bord sorgen möchten oder einfach nur Geld sparen wollen: Meist sind es nur Kleinigkeiten, die Sie dafür ändern müssen. Kein Wunder, dass das Skippers Magazin, aus dem die Tipps stammen, eine der beliebtesten Rubriken der Zeitschrift YACHT ist! Mal geht es um die selbstgebaute Halterung für den Plotter an der Traveller-Schiene, die Nutzung von Gummistropps zur Sicherung offener Schapps oder die aus dem Cockpit bedienbare Reißleine für den Ankersplint. Bauen Sie eine Vorsegelsicherung aus einem Karabinerhaken oder nutzen Sie mit passgenaue Taschen den Raum unter der Vorschiffskoje optimal aus! Auch die Herstellung eines Schutzüberzugs für den Reffhaken aus einem Gartenschlauch und weitere sinnvolle Zusatzausrüstung werden in dem Buch 333 neue Tipps für Segler vorgestellt - profitieren auch Sie von der kollektiven Erfahrung der Seglerwelt!

Anbieter: Globetrotter
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch - Die Liebe und das liebe Geld
11,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Wie man über Geld spricht, ohne die Liebe zu riskierenDas Thema Geld gehört, so berichten Wissenschaftler, zu den bedeutsamsten Konfliktpunkten bei Paaren. Doch wie hängen Geld und Liebe zusammen, und welchen Einfluss nimmt das eine auf das andere? Wie lässt sich über Geld sprechen, ohne die Liebe zu beschädigen? Wieso zerstört "kaltes" Geld eine Beziehung? Wie stärkt "warmes" Geld die Paarliebe? Michael Mary liefert Erkenntnisse und Anregungen, wie jedes Paar erkennen kann, welche Rolle Geld in seiner Beziehung spielt, um dann zu entscheiden, wie es damit umgehen möchte. Damit die Beziehung über das Geld "regiert" - und nicht das Geld über die Beziehung."Ein hochinteressantes und irgendwie unangenehm ehrliches Buch." BrigitteVorwort&emsp,&emsp, Einleitung&emsp,&emsp, Was ist Geld?&emsp,&emsp, Geld als Versprechen&emsp,&emsp, Geld als Mittel&emsp,&emsp, Geld als Symbol&emsp, &emsp, Was ist Liebe?&emsp,&emsp, Drei Liebesbereiche&emsp,&emsp, Die Logik der Paarliebe&emsp,&emsp, Sinn und Unsinn in der Paarliebe&emsp,&emsp, Die Allianz von Geld und Liebe&emsp,&emsp, Partnergeld&emsp, Tauschgeld - Geld in persönlichen Partnerschaften&emsp,&emsp, Freundesgeld&emsp,&emsp, Liebesgeld&emsp,&emsp, Dreierlei Geld&emsp,&emsp, Wenn das Geld über die Beziehung bestimmt&emsp,&emsp, Die Ambivalenz des Geldes in der Paarliebe&emsp,&emsp, Die individuelle Symbolik des Geldes&emsp,&emsp, Unterschiedliche individuelle Bedeutungen&emsp,&emsp, Die Logik eines Liebesbereiches dehnen&emsp,&emsp, Über Beziehungsgeld lässt sich sprechen&emsp,&emsp, Ein Schema zum Aufgreifen von Geldthemen&emsp,&emsp, Chancen und Risiken der Thematisierung von Geld&emsp,&emsp, Eine Beziehung vom Ende her denken&emsp,&emsp, Die Realität: unvermeidbare Geldkomplikationen&emsp,&emsp, Unvorhergesehene Geldkonflikte&emsp,&emsp, Drei Stufen auf dem Weg zum Geldkonflikt&emsp,&emsp, Macht, Geld und Liebe&emsp,&emsp, Wie andere es machen&emsp,&emsp, Ungelöste Geldprobleme&emsp,&emsp, Gelöste Geldprobleme&emsp,&emsp, Zusammengefasst: Thesen und Strategien zum Umgang mit Geld in Paarbeziehungen&emsp,&emsp, Das Geld&emsp,&emsp, Die Paarliebe&emsp,&emsp, Drei Liebesformen&emsp,&emsp, Die Logik der Liebe&emsp,&emsp, Sinn und Unsinn in der Paarliebe&emsp,&emsp, Beziehungsgeld&emsp,&emsp, Freundesgeld&emsp,&emsp, Liebesgeld&emsp,&emsp, Dreierlei Geld&emsp,&emsp, Geld in Beziehungen ist ambivalent&emsp,&emsp, Individuelle Symbolik von Geld berücksichtigen&emsp,&emsp, Über Geld lässt sich sprechen&emsp,&emsp, Eine Beziehung vom Ende her denken&emsp,&emsp, Interview mit der Hamburger Fachanwältin für Familienrecht Wiebke Chemnitz&emsp,&emsp, Nachwort&emsp,&emsp, Anmerkungen&emsp,&emsp,"Anhand des klar und nachvollziehbar geschriebenen Buches, garniert mit vielen Fallbeispielen, kann der Leser nachgrübeln, welche Rolle Geld in seinen Beziehungen spielt - und ob er damit besser umgehen kann als bislang.", Börse Online, 02.03.2017Mary, MichaelMichael Mary ist seit 35 Jahren Berater und hat sich auf Paar-, Single- und Individualberatung spezialisiert. Er ist Autor zahlreicher erfolgreicher Sachbücher, darunter Bestseller wie »5 Lügen, die Liebe betreffend«. Bei Piper erschien zuletzt "Die Liebe und das liebe Geld". Für den NDR und SWR führte er etliche Paarberatungssendungen durch. Michael Mary lebt und arbeitet in Hamburg.

Anbieter: yomonda
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch - Das neue Geld
10,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Wenn Sie 2011 für einen Dollar einen Bitcoin gekauft hätten, hätten Sie ihn im Dezember 2017 für 19.000 Dollar verkaufen können. Wegen dieses wundersamen Kursanstiegs ist der Bitcoin seit Monaten in aller Munde. Doch handelt es sich dabei um einen überbewerteten Hype, oder um die digitale Revolution unseres Zahlungssystems? Fest steht: Kryptowährungen könnten klassisches Geld weitgehend ersetzen - so wie WhatsApp und Facebook die Kommunikation revolutioniert haben. Doch wie ist der Bitcoin entstanden? Wie wird er geschürft? Und was hat es eigentlich mit der Blockchaintechnologie auf sich? Tim Schreder liefert in diesem Buch Antworten auf die brennendsten Fragen zum Thema digitale Währungen und erklärt die grundlegenden Mechanismen dahinter.VorwortWas ist Geld?Was sind Kryptowährungen?Was ist die Blockchain?Wie zahlt man mit Kryptowährungen?Woher bekomme ich Kryptocoins?Was ist Bitcoin?Welche anderen Kryptowährungen gibt es?Was ist ein Fork?Verändern Kryptowährungen die Welt?Kann ich mit Kryptowährungen reich werden?Sind Kryptowährungen nur eine Spekulationsblase?Ist das nicht alles illegal?Warum ist Bitcoin eine Umweltsauerei?Können Kryptowährungen reguliert werden?Können Kryptowährungen gehackt werden?Zum SchlussGlossarSchreder, TimTim Schreder, geboren 1991, moderiert seit 2010 die Nachrichtensendung logo! und ist als Reporter für das ZDF weltweit im Einsatz. Er berichtete u.a. von den US-Präsidentschaftswahlen und der Fußball-WM in Brasilien. Für seine Reportage zur Flüchtlingskrise wurde er 2016 für den Grimme-Preis nominiert. Zusammen mit seiner Kollegin Jennifer Sieglar verfasste er den Spiegel-Bestseller "Ich versteh die Welt nicht mehr". Tim Schreder lebt in Frankfurt.

Anbieter: yomonda
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch - WWW Unser Geld und die Wirtschaft
14,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Warum müssen Erwachsene arbeiten? Was ist ein Unternehmen? Und warum müssen wir fast alles kaufen, was wir im Alltag brauchen? Kindgerecht und spielerisch wird ein Grundverständnis für die Wirtschaft, den Umgang mit Geld und mit Werbung vermittelt.In diesem Buch werden auf einfache und spielerische Weise die grundlegenden Zusammenhänge der Geld- und Warenwirtschaft erklärt: Warum müssen Mama und Papa arbeiten? Warum muss man - vom Brot bis zum Spielzeug - fast alles kaufen? Am Beispiel eines Puzzle-Herstellers wird gezeigt, wie ein Unternehmen aufgebaut ist. Auch die Verführungskünste der Werbung werden beleuchtet. Denn: Viele wichtige Dinge im Leben kann man nicht kaufen, ganz egal, was die Werbung verspricht ...Die Illustratorin und Autorin Angela Weinhold wurde 1955 in Geesthacht, Kreis Lauenburg, geboren. Im Alter von 19 Jahren ging sie an die Folkwangschule Essen, an der sie bis 1980 Visuelle Kommunikation studierte. Die Buchillustration gehörte zu ihren Schwerpunktthemen. Seit über 20 Jahren illustriert sie nun freiberuflich Kinder-, Jugend- und Schulbücher.Ihre Begeisterung für fremde Länder und Kulturen zeigt sich in ihren Büchern.Ihre Freizeit verbringt Angela Weinhold gerne in ihrem Garten. Zudem interessiert sie sich für die Bildhauerei, ist stets auf der Suche nach neuen Kochrezepten und reist gerne durch die fünf Kontinente dieser Welt.Angela Weinhold lebt in Essen.

Anbieter: myToys
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch Geldkassette Buchattrappe Geld mit 2 Schlü...
9,99 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Kurzbeschreibung: Unauffälliges Geheimversteck in Buchform für Wertgegenstände und Bargeld Mit diesem unauffälligen Englisch Wörterbuch verstecken Sie Ihre Wertgegenstände und Bargeld ganz unscheinbar im integriertem Geheimfach aus pulverbeschichtetem Stahl, der mit einem Sicherheitszylinderschloss ausgestattet ist. Zur perfekten Tarnung stellen Sie das Buch wie gewohnt ins Bücherregal zwischen anderen Büchern. Produktdetails: - Hardcovereinband außen - Buchblock aus Kunststoff - Pulverbeschichtetes Stahl Geheimfach - Sicherheitszylinderschloss mit 2 Schlüsseln - Farbe: blau Technische Daten: Maße:Buchformat: T 23,5 x B 15,5 x H 5,5 cmGeldkassette innen: T 22,9 x B 13,8 x H 5,0 cm Modell Bezeichnung: Buch Geldkassette Breite: 15,5 cm Tiefe: 23,5 cm Höhe: 5,5 cm Grösse: 23,5 x 15,5 x 5,5 cm Gewicht: 0,84 Kg Material: Stahl, Kunststoff Farbe: Blau Lieferumfang: 1 x Buch Geldkassette mit 2 Schlüsseln in blau

Anbieter: ManoMano
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Spardose "Safe"
17,95 CHF *
zzgl. 6,95 CHF Versand

In diesem Buch sind Schmuck und Geld „Safe“!  „Getarnt“ als Buch ist diese originelle Spardose ein perfektes Versteck für Geld, Schmuck und Wertvolles. Mit 2 Schlüsseln.    Material: Kunststoff, Metall Maße (LxBxH): 8 x 4,5 x 11,5 cm

Anbieter: Die moderne Hausf...
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Handbuch Funk-Haussteuerungssystem FS20
8,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Das Buch zum FS20-System – hilft Fehler zu vermeiden, spart Geld und ermöglicht es auch dem Laien, ein eigenes funkbasiertes Haussteuerungssystem mit allen Raffinessen aufzubauen. Das Buch beschreibt ausführlich die Geräte des FS20-Systems sowie deren Funktionen und gibt dabei viele nützliche Tipps aus der Praxis. So kann man Schritt für Schritt sein eigenes System aufbauen und stetig erweitern, das Buch liefert das Konzept dazu. Einige Themenbereiche aus dem Buch: Funkbasierte Elektroinstallation Geld sparen mit funkbasierter Heizungssteuerung Schutz vor Langfinger – Funksteuerung simuliert Anwesenheit Türen/Fenster drahtlos überwachen Automatisiert sämtliche Abläufe im Haushalt – die Funk-Hauszentrale Aus der Ferne: Komponenten über Internet und Telefon steuern Stand 2011  

Anbieter: ELV AT
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Buch Elektrik im Haus - Praxisbuch Franzis
14,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Buch Elektrik im Haus - Praxisbuch: Sie wollen Geld sparen und Installationen im Haus sowie Reparaturen an elektrischen und elektronischen Haushaltsgeräten selbst durchführen? Dann haben Sie mit diesem 476-seitigem Buch die richtige Entscheidung getroffen. Hier erfahren Sie, wie Sie Sie wollen Geld sparen und Installationen im Haus sowie Reparaturen an elektrischen und elektronischen Haushaltsgeräten selbst durchführen? Dann haben Sie mit diesem 476-seitigem Buch die richtige Entscheidung getroffen. Hier erfahren Sie, wie Sie Reparaturen oder gleich eine komplette Hausinstallation selbst vornehmen. Aus dem Inhalt:- Leuchten aufhängen, anschrauben und einbauen - Schalter, Dimmer und Steckdosen installieren - Leitungen erneuern und erweitern - einfache Reparaturanleitungen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik - usw. - Buch "Elektrik im Haus - Praxisbuch"

Anbieter: Pollin Electronic
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot