Angebote zu "Banknoten" (11 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

The £ 1,000,000 Banknote. Buch + Audio-CD
€ 11.99 *
ggf. zzgl. Versand

Um 1850 befindet sich ein junger Amerikaner allein und ohne Geld in London, und dennoch gelingt es ihm, das Leben eines Millionärs zu führen. Auf welche Weise? Dies ist eine der gelungensten Erzählungen Mark Twains; eine überraschende Geschichte mit einem noch überraschenderen Finale! Dossiers: San Francisco in the 1850s Sailing Ships Sailing on San Francisco Bay The English and Betting Londinium How did People Dress in the 1850s? Money and its Origins London Today The Origins of Banking

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Was ist was: Geld - Vom Tausch zum Kauf
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Zweisprachig: Deutsch + Englisch! Basierend auf der bekannten Sachbuchreihe WAS IST WAS. Einzigartige Bilder von Originalschauplätzen, 3-D-Computer-Animationen, faszinierende Berichte; jede Episode ca. 30 Minuten; Dolby Digital Geld regiert die Welt sagt ein Sprichwort. Geld kennt und braucht jeder von uns im täglichen Leben. Früher tauschte man Muscheln oder Salz gegen Waren, später bezahlten die Menschen mit Münzen. Die Chinesen gelten als Erfinder des Geldscheins. Heute kann man bargeldlos mit einer Plastikkarte bezahlen. Oder über das Internet mit der bloßen Eingabe von Nummern Waren kaufen. Was sind Währungen? Wie wird eine Münze hergestellt? Wie arbeitet eine Bank? Wie funktioniert ein Bankautomat? WAS IST WAS besucht außerdem die Zentralbank und erklärt, welche Sicherheitsmerkmale Banknoten aufweisen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Geld / memo - Wissen entdecken Bd.59 (Mängelexe...
€ 4.98 *
ggf. zzgl. Versand

Seit wann gibt es Papiergeld und wer hat es erfunden? Womit haben die Menschen früher bezahlt? Wie funktionieren Schecks und Kreditkarten? In Band 59 der großen Wissensreihe memo finden kleine Bankiers alle wichtigen Informationen rund ums Geld: Von den ersten Münzen, der Herstellung von Banknoten, Kriegsgeld, verschiedenen Währungen über Schecks und Kreditkarten bis zur Chronik des Bankwesens. Über Bilder zeigen die wichtigsten Währungen und erzählen die Geschichte des Geldes vom Muscheltaler bis zur Kreditkarte. Kurze, gut gegliederte Texte vermitteln umfassende Informationen und erklären die Zusammenhänge auf verständliche Weise. Rubriken wie ´´Erstaunliche Fakten´´, ´´Fragen und Antworten´´ oder ´´Rekordverdächtig´´ vertiefen das vermittelte Wissen, ein Glossar am Ende des Buches gibt noch einmal einen Überblick zum gesamten Thema. Ideal auch als Ergänzung zum Schulunterricht, für Projekte und für Referate. Extra: Das Riesenposter zum Thema ´´Geld´´ zeigt alle wichtigen Informationen auf einen Blick! In der großen Wissensreihe memo sind alle schulrelevanten Themen abgedeckt. Hier findet bestimmt jedes Kind sein Lieblingsthema! Ab 8 Jahren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Die drei ??? Kids, Vorsicht, Falschgeld! / Die ...
€ 2.99 *
ggf. zzgl. Versand

Mr Porter, was machen Sie da mit unserem Geld! Ist das ein Zaubertrick?´´, rief Peter entsetzt. Vor den Augen der drei ??? zerfiel die Banknote in winzige Einzelteile. In Rocky Beach löst sich plötzlich das Geld auf! Als Justus ein 5-Dollar-Schein in den Fingern zerbröselt, nehmen die drei ??? die Spur auf. Um die Geldfälscher zu überführen, ist jedoch eine Menge Kombinationsgabe gefragt ...

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Vollgeld
€ 18.95 *
ggf. zzgl. Versand

Würden Sie einem System zustimmen, in dem der Großteil der Geldmenge durch private, profitorientierte Unternehmen produziert und in Umlauf gebracht wird? Nein? Doch genau so funktioniert unser heutiges Geldsystem. Das weltweite Finanzsystem ist ein Kartenhaus aus Täuschung und Verschleierung. Denn 90 Prozent unseres Geldes ist elektronisches Geld, das die Banken herstellen und mit dem wild spekuliert wird. Nur 10 Prozent des Geldes sind Münzen und Banknoten der Zentralbank. Immer lauter werden die Stimmen, die eine Korrektur fordern. Vor über hundert Jahren wurde den Banken verboten, Geldscheine zu drucken. Mit dem elektronischen Geld auf unseren Girokonten (Giralgeld) muss nun dasselbe passieren. Die Staaten, nicht die Banken müssen wieder Herr über das Geld werden. Vollgeld steht für ein vollgültiges gesetzliches Zahlungsmittel, herausgegeben durch die Zentralbank. Vollgeld ist sicher vor Bankenpleiten, verhindert Finanzblasen und Inflation. Es rentiert sich ganz ohne Steuererhöhungen und Sparpakete. Auf einen Schlag wären 60 Prozent der Euro-Staatsschulden vom Tisch! In vielen Ländern wird Vollgeld derzeit diskutiert, in der Schweiz ist Vollgeld sogar auf dem Weg zur Volksabstimmung. Dieses Buch macht in der Misere wieder Mut und weist einen gangbaren Weg aus der Finanzkrise.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Money
€ 60.00 *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Bildband zeigt Bilder auf Banknoten. Es sind Bilder politischer Inhalte, besonderer Ereignisse, wichtiger Persönlichkeiten, Statussymbole und Landschaften. Banknoten sind Miniplakate, die eine heile Welt verkunden. Geld ist ein Mysterium. Der monetäre Wert sucht im Visuellen eine Entsprechung. Die Euro-Scheine etwa bemuhen sich, die europäischeIdee mit einer Bruckenmetapher zu vermitteln. 2002, als der Euro als Bargeld eingefuhrt wurde, waren ca. 12,7 Billionen Euro-Noten im Umlauf - 12,7 Billionen Brucken fur die heile Welt. Die Bilder auf Banknoten erzählen Geschichten und dienen dem Ruhm der Macht. Starke und glückliche Menschen gehen körperlicher Arbeit nach. Sie haben Zugang zu Bildung, leben in einer phantastischen Landschaft mit uppiger Tierwelt. In der Ikonografie tauchen oft gleichartige Motive auf und Grundmuster werden wiederholt. Die Darstellung von Menschen unterliegt Pathosformeln, der Gestik und Mimik wird eine universale Gültigkeit unterstellt. Tania Prill, Alberto Vieceli und Sebastian Cremers locken in Money ´´ den Geist, der aus der Ornamentik der Banknoten spricht ´´ (Walter Benjamin) und zeigen, mit welchen Bildern einem Stück Papier, das selbst keinen Wert darstellt, Wert aufgedruckt wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Relationale Geldtheorie
€ 29.80 *
ggf. zzgl. Versand

Was auch immer von Experten und Laien als Geld definiert und angesehen wird: Es repräsentiert ökonomische Werte. Und nur solange das der Fall ist, wird es von den Akteuren einer Volkswirtschaft als Tausch- und Zahlungsmittel akzeptiert. Der Mechanismus, der die Stabilität der repräsentierten Werte in einem zweistufigen Geldsystem herstellt und garantiert, besteht darin, Zentralbankgeld nur gegen ausreichend hohe Sicherheiten in Umlauf zu setzen. Nicht allein das Drucken schwer kopierbarer Banknoten erzeugt wertstabiles Geld, sondern vor allem der Tausch dieser Noten gegen hochwertige und marktgängige Eigentumstitel. Erstaunlich ist, dass diese triviale Tatsache von den meisten Geldtheorien ignoriert wird. Nach einer entsprechenden Darstellung der Geldschöpfung setzt sich das Buch sowohl mit prominenten als auch weniger prominenten Geldtheorien auseinander und zeigt, dass sie das moderne Geldsystem nur lückenhaft und verzerrt darstellen. Dagegen kann sich eine relationale Geldtheorie, die Geld als ein verdinglichtes ökonomisches Verhältnis betrachtet, mühelos durchsetzen. Sie liefert außerdem die theoretische Grundlage, um die Gefahr hoher bei der Bundesbank aufgelaufener Targetsalden als ein Scheinproblem zu entlarven. Die Erläuterung des Unterschiedes zwischen Sparen von Geld und dem, was der Volkswirt darunter versteht, bereitet den Boden, um am Beispiel Griechenlands zu zeigen, dass ein auf die Staatsschuld fokussiertes Hilfsprogramm nicht in der Lage ist, eine Volkswirtschaft aus der Krise zu führen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Die Vollgeld-Reform wie Staatsschulden abgebaut...
€ 11.01 *
ggf. zzgl. Versand

Die Bundesverfassung ist eigentlich klar: Nur der Bund darf Münzen und Banknoten herausgeben. Er hat, vertreten durch die Nationalbank, das Monopol. Die Realität sieht anders aus: Rund 85 Prozent des Geldes werden unbar von den privaten Banken geschöpft - jedes Mal, wenn sie einen Kredit vergeben. Die Folgen sind verheerend: gefährliche Finanzblasen, exponentiell wachsende Verschuldung, Umverteilung von den Arbeitenden zu den Vermögenden, Inflationsgefahr. Dieses Buch erklärt die Geldschöpfung durch die privaten Banken und ihre Konsequenzen. Und es schlägt vor, die Geldschöpfung auf die Nationalbank zu beschränken und an die Wirtschaftsentwicklung zu koppeln. Das Resultat ist ein sicheres, von der Bonität der Banken unabhängiges Geld, das voll durch gesetzliches Zahlungsmittel gedeckt ist. Mit dem Geldschöpfungsgewinn, der neu der Allgemeinheit zufällt, lassen sich die Staatsschulden in kurzer Zeit abbauen. Vollgeld - eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Vollgeld
€ 72.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der industrietraditionale Sozialstaat ist am Ende. Er dreht an einer Abgaben-Einkommens-Spirale, die sich auswirkt als Mehrabgaben-Minderbeschäftigungs-Spirale und als Mehrverschuldungs-Minderinvestitionen-Spirale. So schafft der Sozialstaat mehr Probleme als er löst. Es muss ein Weg gefunden werden, die Staatsquote zu senken, ohne die Sicherung der Einkommen aufs Spiel zu setzen. Dieser Weg eröffnet sich durch Übergang vom heutigen Geldreserve-System, bei dem die bargeldlosen Zahlungsmittel von den Banken geschaffen werden, zu Vollgeld, das ausschließlich von der Zentralbank geschöpft wird. Giroguthaben, heute lediglich Zahlungskredit, werden zu Buchgeld, das ebenso vollwertiges Geld darstellt wie heute schon Münzen und Banknoten. Ein Teil des vollwertigen Buchgeldes dient regelgebunden der Finanzierung eines Grundeinkommens. Ein solches Grundeinkommen kann auf EU-Ebene eingeführt werden. Es umfasst Leistungen wie heute Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe, Ausbildungsförderung sowie die Aufstockung von Niedriglöhnen, Niedrigrenten oder anderen Niedrigeinkünften. Die Ausgabe der dafür benötigten Gelder durch die Zentralbank, künftig die Europäische Zentralbank, erfolgt inflationsfrei, weil sie sich innerhalb der Größenordnung bewegt, in der sich die Gesamtgeldmenge ohnedies erweitert. Durch Vollgeld ändert sich nicht die Geldmenge, lediglich deren Quelle. Die Zentralbank erhält ein allgemeines Geldregal für Buchgeld und Bargeld und damit erstmalig die effektive Kontrolle über die Geldmenge. Die Instabilitäten des überkommenen Geldwesens werden insoweit ausgeräumt. Ansonsten bestehen Bankensektor und Finanzmärkte in allen ihren Geschäften unbeeinträchtigt fort. In dem Maße, wie die Zentralbank inflationsfrei Vollgeld für Grundeinkommen herausgibt, kann der Staat die Steuern und Sozialabgaben senken. Der Arbeitsmarkt wird entlastet. Es verbleiben erhöhte Einkommen und Vermögen bei Unternehmen und privaten Haushalten. Ihre Fähigkeit zur Eigenkapitalbildung und E

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Handbuch Geldscheinsammeln
€ 6.95 *
ggf. zzgl. Versand

Das Papiergeldsammeln hat in den letzten Jahrzehnten in Deutschland und weltweit einen enormen Aufschwung genommen und immer mehr Anhänger gefunden. Besonders über das Internet kommen immer mehr junge Leute zum Geldscheinsammeln. Inzwischen gibt es ein großes Angebot an Spezialkatalogen für deutsche Banknoten und Notgeldscheine wie auch für Weltbanknoten, die für den Sammler unentbehrlich sind. Viele allgemeine Fragen zum Thema Papiergeld bleiben aber in den Katalogen unbeantwortet, und selbst zu einzelnen Sammelgebieten würde sich der Sammler oft mehr Hintergrundinformationen wünschen. Nach dem großen Erfolg des Handbuchs Münzensammeln war es nur logisch, auch ein Handbuch für Geldscheinsammler vorzubereiten, das Sie jetzt in der Hand halten. Das Buch spannt einen weiten Bogen vonn den Anfängen des Geldes über frühes Papiergeld der Chinesen bis hin zum Euro und vermittelt dabei neben historischen Daten und Fakten auch viel Wissenswertes rund um die verschiedenen Sammelgebiete deutschen Papiergelds. Dabei werden natürlich auch viele Tips und Tricks, wie zum Aufbau einer Sammlung, zu Erhaltungsgraden und zur Bewertung, aber auch zur Reinigung und Pflege von Geldscheinen gegeben. Natürlich fehlen auch Warnungen vor Fälschungen und Manipulationen sowie aktuelle Literaturtips nicht. Das vorliegende Handbuch ist dabei keineswegs nur für Anfänger gedacht, sondern beantwortet auch viele Fragen für langjährige Sammler und ist ein idealer Leitfaden für Freunde der Notaphilie.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 12, 2018
Zum Angebot