Angebote zu "Märchenprinz" (8 Treffer)

Die Drachenjäger - Der Märchenprinz
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gwizdo und Lian Chu werden aus der Herberge verbannt, da der Märchenprinz dort sein Lager aufschlägt. Gwizdo kommt zwar schnell dahinter, dass dessen vorgeblich edle und uneigennützige Taten in Wahrheit von einem skrupellosen Manager gesteuert werden, der viel Geld mit dem Verkauf von Fan-Artikeln verdient. Der wiederum stellt Gwizdo erst einmal kalt und überredet Lian Chu, den Prinzen zu begleiten. Findet Gwizdo seinen Freund wieder und gelingt es ihm, die Machenschaften des Managers aufzudecken?

Anbieter: Maxdome
Stand: 29.07.2019
Zum Angebot
Bianca Gold Band 52 (eBook, ePUB)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

MÄRCHENPRINZ SUCHT ASCHENPUTTEL von PADE, VICTORIA Journalistin Tanya recherchiert über die reichen McCords. Aber Vorsicht: Tate McCord, erfolgreicher Chirurg, ist ein Märchenprinz - verlobt mit einer Society-Schönheit. Tanya dagegen, Tochter seiner Haushälterin, ist nur das arme Aschenputtel. Doch manchmal werden Märchen wahr ... RACHE IST SÜß, LAURA von WILLIAMS, CATHY Laura ist entsetzt! Ausgerechnet ihre alte Jugendliebe, der Millionär Gabriel Greppi, hat heimlich ihr hoch verschuldetes Gestüt gekauft. Vor sieben Jahren zerbrach ihr junges Glück. Jetzt scheint für Gabriel die Zeit gekommen, alte Rechnungen zu begleichen ... HAUPTGEWINN: TRAUMMANN von SAFREY, JEN Wer hat bloß den Lotto-Jackpot geknackt? Pizzaverkäuferin Acey will unbedingt herausfinden, wer der Glückspilz ist, zumal er in ihrer Nähe wohnen soll. Da trifft sie auf ihren neuen Nachbarn Harry Wells. Traumhaft attraktiv - und verdächtig verschlossen beim Thema Geld ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Seifenblasen küsst man nicht
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Märchenprinz macht noch keine Cinderella. Coralie weiß genau, wohin sie will: auf die Bühne! Aber um sich diesen Traum zu verwirklichen, braucht sie Geld, und das ist bei ihr zu Hause Mangelware. Deshalb trägt Coralie stapelweise Zeitungen aus - und das ausgerechnet im reichsten Viertel der Stadt. Und ausgerechnet bei David, dem Sohn eines ehemaligen berühmten Formel 1-Fahrers. David ist selbst begeisterter Rennfahrer, dazu ziemlich gutaussehend - und hochnäsig. Findet Coralie. Aber dann passiert es: Aus einem Missverständnis wird mangels Widerspruch eine Lüge - und ruckzuck glaubt David, auch Coralie gehöre zur Welt der Reichen und Schönen. Wie war das noch mit Cinderella? Coralie wird zu einer glamourösen Party im Hause der Rennfahrer-Berühmtheiten eingeladen, muss aber feststellen, dass ein Missverständnis verflixt leicht das nächste nach sich zieht ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Buch - Seifenblasen küsst man nicht
9,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ein Märchenprinz macht noch keine Cinderella.Coralie weiß genau, wohin sie will: auf die Bühne! Aber um sich diesen Traum zu verwirklichen, braucht sie Geld, und das ist bei ihr zu Hause Mangelware. Deshalb trägt Coralie stapelweise Zeitungen aus und das ausgerechnet im reichsten Viertel der Stadt. Und ausgerechnet bei David, dem Sohn eines ehemaligen berühmten Rennfahrers. David ist selbst begeisterter Kartfahrer, dazu umwerfend gutaussehend und ein bisschen durchgeknallt. Um Coralies Herz ist es geschehen aber dann passiert es: Aus einem Missverständnis wird eine Lüge und ruckzuck glaubt David, auch Coralie gehöre zur Welt der Reichen und Schönen. Wie war das noch mit Cinderella? Coralie wird zu einer glamourösen Party im Hause der Rennfahrer- Berühmtheiten eingeladen, muss aber feststellen, dass eine Schwindelei verflixt leicht die nächste nach sich zieht ...Elisabeth Herrmann, geboren 1959 in Marburg/Lahn, hat nach einer abgebrochenen Bauzeichnerlehre als Betonbauerin und Maurerin gearbeitet. Ihr Abitur holte sie auf dem Frankfurter Abendgymnasium nach und studierte in Frankfurt und Berlin. Heute arbeitet sie als Fernsehjournalistin der Abendschau des RBB.

Anbieter: myToys.de
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot
Konzert ohne Dichter
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinrich Vogeler, gefeierter Märchenprinz des Jugendstils, ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen besonders für das nach fünfjähriger Arbeit fertiggestellte Gemälde ´´Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff´´. Während es in der Öffentlichkeit als Meisterwerk gefeiert wird, ist es für Vogeler das Resultat dreifachen Scheiterns: In seiner Ehe kriselt es, sein künstlerisches Selbstbewusstsein wankt, und eine fragile Freundschaft zerbricht. Rainer Maria Rilke, der literarische Stern am Himmel der Worpsweder Künstlerkolonie, und sein ´´Seelenverwandter´´ Vogeler haben sich entfremdet - und ´´Das Konzert´´ bringt das auf subtile Weise zum Ausdruck: Rilke fehlt. Sein Platz zwischen den Frauen, die er liebt, bleibt demonstrativ leer. Was Vogeler und Rilke zueinanderführte und später trennte, welchen Anteil die Frauen daran hatten, die Kunst, das Geld und die Macht der Mäzene, davon erzählt Klaus Modick auf kunstvolle Weise: Auf der Reise zur Preisverleihung erinnert Vogeler sich an die Euphorie des gemeinsamen Aufbruchs und an Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke-Westhoff, die Frauen, denen Rilke in einer skandalösen Dreiecksbeziehung verbunden war. Ein groß-artiger Künstlerroman, einfühlsam, kenntnisreich, atmosphärisch und klug. Konzert ohne Dichter von Klaus Modick: Mit ´´Konzert ohne Dichter´´ hat Klaus Modick seinen ersten Bestseller geschrieben. Der Künstlerroman - er steht aktuell unter den Top Ten auf den relevanten Spitzenlisten - ist eine intelligente und unterhaltsame Dekonstruktion der Künstlerkolonie Worpswede. Und ein Buch über die schwierige Freundschaft zwischen dem Maler Heinrich Vogeler und dem Dichter Rainer Maria Rilke. Es ist die Geschichte von den Anfängen der Künstlerkolonie, eine Chronique scandaleuse, ein Roman über die Liebe, das Ringen um die Kunst, die Geldnot, das Scheitern - und den vermaledeiten Kunstbetrieb, Mäzene inklusive. ´´Es ist so vieles nicht gemalt worden, vielleicht alles.´´ Rainer Maria Rilke, Worpswede Diese Zeilen stehen dem Roman voran - und stimmen auch ein auf das große Vogeler-Gemälde ´´Sommerabend´´. Der Maler - damals ein Star der Kunstszene und als Kunstmaler, Grafiker oder Innenarchitekt begehrt - erhält dafür in Oldenburg die Große Goldene Medaille, persönlich überreicht von Großherzog Friedrich August. Heinrich Vogelers ´´Sommerabend´´ - für den Künstler ein Bild, das nicht klingt Doch er selbst hadert mit seinem Werk: ´´Es zeigt Musizierende, aber es klingt nicht. Bleibt stumm. Und die Lauschenden hören nichts. Sind taub.´´ Die Kunstwelt aber feiert das Bild als ´´rauschenden Hymnus auf den Abendfrieden´´ , als ´´ungekünstelt und voller Musik´´ . Die zwei Frauen, Paula Becker (später Modersohn-Becker) und Clara Westhoff, sitzen im Garten vor dem Barkenhoff, zwischen ihnen ein leerer Platz. Den Fragen, die dieser leere Platz - auf ihm sollte eigentlich Rilke sitzen - aufwirft, geht Klaus Modick nach. ´´Paula hat das Bild immer nur Die Familie genannt, aber diese Familie zerfällt, ist schon zerfallen. Süße Dichterworte halten sie längst nicht mehr zusammen, klingen nur noch wie hohle Ideologien, Predigten eines Scharlatans.´´ Die Seelenverwandtschaft zwischen Rilke und Vogeler ist dahin Ja, Rilke. In ´´Konzert ohne Dichter´´ kommt er nicht wirklich gut weg. Blasiert und verstiegen dichtet er unentwegt, ein Künstlerkollege sagt über ihn, er reime wohl auch noch auf dem Donnerbalken und beschreibe das dort liegende Papier. Rilkes Saiten seien ´´ständig etwas zu hoch gestimmt´´ . ´´Dass Kunst auch aus Spiel und beiläufiger Improvisation entsteht, dem lebendigen Augenblick hingegeben oder abgelauscht, davon weiß Rilke nichts oder will nichts davon wissen.´´ Die einstige Seelenverwandtschaft zwischen Vogeler und Rilke ist dahin. Vielleicht war es auch weniger eine solche, sondern mehr ein sich Angezogenfühlen von Vogelers Popularität, ein Hoffen, mit dieser Freundschaft auch hilfreiche Kontakte und Mäzene zu bekommen. Die Kunst und das Geld: ´´Kinder, Kinder, ihr wisst ja gar nicht, wie gut ihr´s habt.´´ Geldsorgen machen schließlich den meisten Künstlern zu schaffen, und Vogeler scheint es in dieser Hinsicht geschafft zu haben. Um welchen Preis, das fragt sich der Maler oft selbst genug. Denn sein Mäzen, der rustikale Bremer Kaufmann Roselius, will eigentlich nichts hören von echter Kunst oder gar revolutionären Gedanken, er will das Dekorative und Schöne. ´´Ernst ist das Leben, heiter ist die

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Dem Milliardär zu Diensten - 7-teilige Serie (e...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Titel der Originalserie ´´At His Service´´ SAG EINFACH NUR: ICH LIEBE DICH! So leidenschaftlich zieht Prinz Xaviero sie in seine Arme, so erregend küsst er sie ... Cathy muss sich diesem Mann einfach hingeben! Auch wenn er von vornherein bestimmt hat: eine Affäre, mehr nicht! Doch dann muss er plötzlich heiraten - und macht ihr überraschend einen Antrag ... MÄRCHENHAFTE NÄCHTE IN DER TOSKANA Wie ein Märchenprinz erscheint Sarahs neuer Nachbar genau zum richtigen Zeitpunkt. Lorenzo rettet sie vor dem Unwetter, das die toskanische Finca, in der sie Unterschlupf gesucht hat, zu zerstören droht. In seinem prunkvollen Palazzo kommt Sarah zur Ruhe - und findet in Lorenzos Armen die Hoffnung auf die wahre Liebe: Zögernd genießt sie die liebevollen Aufmerksamkeiten des vermögenden Regisseurs, bis eine bittere Erkenntnis ihr Märchen zerstört: Lorenzo flirtet nicht aus Herzenswärme mir ihr - sie hütet unwissend einen Schatz, den er unbedingt in seinen Besitz bringen will ... ALS SPIEL FING ES AN Die Welt ist ungerecht, findet Daisy, als ihr bei einem exklusiven Pferderennen der Multimilliardär Ethan Cartwright begegnet. Er hat einfach alles: Geld, Macht und einen umwerfenden Charme. Den er bei Daisy gleich einsetzt, indem er ihr einen Tipp bei der Pferdewette gibt. Daisy lässt ihn jedoch mit einem kühlen ´´Ich spiele nicht´´ abblitzen. Aber als Ethan sie als Verwalterin für sein Anwesen engagiert, sagt sie sofort Ja, denn sie braucht dringend einen gutbezahlten Job. Und lässt sich damit auf ein sinnliches Spiel ein, das viel gefährlicher für ihr Herz ist als jede Wette ... EIN UNMORALISCHES ANGEBOT VOM BOSS ´´Ich soll Ihre Geliebte werden?´´ Die Haushälterin Zoe hasst ihren arroganten Boss Isandro Montero für seinen unverschämten Vorschlag! Doch warum klopft ihr Herz dann so sehr, als er sie verlangend küsst? ZWISCHEN SCHULD UND VERLANGEN Er ist eiskalt, unerbittlich und unfassbar attraktiv ... Mit rasendem Puls steht Ravenna vor Jonas Deveson, dem Milliardär, der ihre Mutter hasst. Weil sie seine Familie entzweite - und weil sie sein Geld gestohlen hat. Jonas ahnt nicht, dass Ravenna ohne dieses Geld nicht mehr am Leben wäre. Es gibt nur einen Weg, Jonas´ Rache abzuwenden: Sie muss die Schuld Penny für Penny abarbeiten. Als seine Haushälterin! Auf Deveson Hall entdeckt Ravenna unerwartete Seiten an Jonas - und plötzlich ist die härteste aller Strafen, dass sie ihrem brennenden Verlangen nicht nachgeben darf ... EINE NACHT, EIN JAHR - EIN LEBEN? Treue, Heirat, Kinder? Cesare ist schockiert. Nach ihrer Liebesnacht will seine Angestellte alles - und reißt damit alte Wunden auf. Ein Jahr geht ins Land, bis er Emma in Paris wiedersieht und erkennt: Sie ist das Licht, das seinem Leben fehlt. Doch Emma lebt nicht mehr allein ... WENN EIN MILLIARDÄR DICH BEGEHRT ´´Lass mich dein Geliebter sein, Carly!´´ Der sexy Milliardär Luis Martinez könnte jede Frau haben, doch er will sie! Aber Vorsicht: Als Luis´ Haushälterin weiß Carly nur zu gut, dass er ein Herzensbrecher ist ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Buch - Konzert ohne Dichter
17,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Heinrich Vogeler, gefeierter Märchenprinz des Jugendstils, ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen besonders für das nach fünfjähriger Arbeit fertiggestellte Gemälde ´´Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff´´. Während es in der Öffentlichkeit als Meisterwerk gefeiert wird, ist es für Vogeler das Resultat dreifachen Scheiterns: In seiner Ehe kriselt es, sein künstlerisches Selbstbewusstsein wankt, und eine fragile Freundschaft zerbricht. Rainer Maria Rilke, der literarische Stern am Himmel der Worpsweder Künstlerkolonie, und sein ´´Seelenverwandter´´ Vogeler haben sich entfremdet und ´´Das Konzert´´ bringt das auf subtile Weise zum Ausdruck: Rilke fehlt. Sein Platz zwischen den Frauen, die er liebt, bleibt demonstrativ leer.Was Vogeler und Rilke zueinanderführte und später trennte, welchen Anteil die Frauen daran hatten, die Kunst, das Geld und die Macht der Mäzene, davon erzählt Klaus Modick auf kunstvolle Weise: Auf der Reise zur Preisverleihung erinnert Vogeler sich an die Euphorie des gemeinsamen Aufbruchs und an Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke-Westhoff, die Frauen, denen Rilke in einer skandalösen Dreiecksbeziehung verbunden war. Ein groß-artiger Künstlerroman, einfühlsam, kenntnisreich, atmosphärisch und klug.´´Mit Konzert ohne Dichter ist Modick sein Meisterstück gelungen. [...] er öffnet dem Leser die Augen und Ohren für die Wahrheiten von Kunst und Leben selbst.´´, Das Erste - druckfrisch, 08.02.2015Klaus Modick, geboren 1951, studierte in Hamburg Germanistik, Geschichte und Pädagogik, promovierte mit einer Arbeit über Lion Feuchtwanger und arbeitete danach u.a. als Lehrbeauftragter und Werbetexter. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer und lebt nach zahlreichen Auslandsaufenthalten und Dozenturen wieder in seiner Geburtsstadt Oldenburg.Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter Villa Massimo, Nicolas-Born-Preis und Bettina-von Arnim-Preis.Zu seinen erfolgreichsten Romanen zählen ´´Sunset´´ (2010), ´´Der kretische Gast´´ (2003) und ´´Vierundzwanzig Türen´´ (2000).

Anbieter: myToys.de
Stand: 09.09.2019
Zum Angebot
Buch - Konzert ohne Dichter
17,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Heinrich Vogeler, gefeierter Märchenprinz des Jugendstils, ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen besonders für das nach fünfjähriger Arbeit fertiggestellte Gemälde ´´Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff´´. Während es in der Öffentlichkeit als Meisterwerk gefeiert wird, ist es für Vogeler das Resultat dreifachen Scheiterns: In seiner Ehe kriselt es, sein künstlerisches Selbstbewusstsein wankt, und eine fragile Freundschaft zerbricht. Rainer Maria Rilke, der literarische Stern am Himmel der Worpsweder Künstlerkolonie, und sein ´´Seelenverwandter´´ Vogeler haben sich entfremdet und ´´Das Konzert´´ bringt das auf subtile Weise zum Ausdruck: Rilke fehlt. Sein Platz zwischen den Frauen, die er liebt, bleibt demonstrativ leer.Was Vogeler und Rilke zueinanderführte und später trennte, welchen Anteil die Frauen daran hatten, die Kunst, das Geld und die Macht der Mäzene, davon erzählt Klaus Modick auf kunstvolle Weise: Auf der Reise zur Preisverleihung erinnert Vogeler sich an die Euphorie des gemeinsamen Aufbruchs und an Paula Modersohn-Becker und Clara Rilke-Westhoff, die Frauen, denen Rilke in einer skandalösen Dreiecksbeziehung verbunden war. Ein groß-artiger Künstlerroman, einfühlsam, kenntnisreich, atmosphärisch und klug.´´Mit Konzert ohne Dichter ist Modick sein Meisterstück gelungen. [...] er öffnet dem Leser die Augen und Ohren für die Wahrheiten von Kunst und Leben selbst.´´, Das Erste - druckfrisch, 08.02.2015Klaus Modick, geboren 1951, studierte in Hamburg Germanistik, Geschichte und Pädagogik, promovierte mit einer Arbeit über Lion Feuchtwanger und arbeitete danach u.a. als Lehrbeauftragter und Werbetexter. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer und lebt nach zahlreichen Auslandsaufenthalten und Dozenturen wieder in seiner Geburtsstadt Oldenburg.Für sein umfangreiches Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter Villa Massimo, Nicolas-Born-Preis und Bettina-von Arnim-Preis.Zu seinen erfolgreichsten Romanen zählen ´´Sunset´´ (2010), ´´Der kretische Gast´´ (2003) und ´´Vierundzwanzig Türen´´ (2000).

Anbieter: Yomonda.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot