Angebote zu "Kein" (68.299 Treffer)

Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe und Ehe sind ein kompliziertes Geschäft. Die Bilanz ist oft nur mittelmäßig. Muss man es einfach nur häufiger versuchen? Oder gleichzeitig? Oder besser über die eigene Mutter nachdenken? Steckt in der ´´Ehefrau´´ nicht von Anfang an die ´´Ehemalige´´, das einzig authentische Überbleibsel jeder Ehe? Wilhelm Genazino erzählt von einem philosophischen Helden, der beim verschärften Nachdenken jede Sicherheit verliert. Vielleicht muss der Mann die Probe aufs Exempel machen mit allen Frauen, die er im Leben kannte, und die Vergangenheit handfest bewältigen. Die Gelegenheit wird sich bieten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.12.2017
Zum Angebot
Egmont Toys Metallspardose Pirat 2
7,15 €
Angebot
6,09 € *
ggf. zzgl. Versand
(6,09 € / )

Warnhinweis gemäß Spielzeugrichtlinie: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Anbieter: Danto.de
Stand: 19.12.2017
Zum Angebot
Egmont Toys Metallspardose Vogel
7,15 €
Angebot
6,09 € *
ggf. zzgl. Versand
(6,09 € / )

Warnhinweis gemäß Spielzeugrichtlinie: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Anbieter: Danto.de
Stand: 09.11.2017
Zum Angebot
Egmont Toys Metallspardose Indianer
7,15 €
Angebot
6,09 € *
ggf. zzgl. Versand
(6,09 € / )

Warnhinweis gemäß Spielzeugrichtlinie: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet

Anbieter: Danto.de
Stand: 09.11.2017
Zum Angebot
Mein Recht auf Geld vom Staat - Keine Frage offen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalte: Für alle Lebensphasen und unterschiedliche familiäre Situationen: finanzielle Leistungen für Eltern und Kinder, für Ausbildung, Beruf und Rente oder bei Arbeitslosigkeit und Pflegebedürftigkeit. Berechnung und Anleitung: Wer bekommt wieviel? Wie werden die Anträge gestellt? Dr. Otto N. Bretzinger ist Jurist und Journalist. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher juristischer Fachbücher. Beim WDR Köln ist er bei der Redaktion ARD-Ratgeber Recht zuständig für den Rechtsinformationsdienst und den newsletter recht aktuell.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze (eBook, ePUB)
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe und Ehe sind ein kompliziertes Geschäft. Die Bilanz ist oft nur mittelmäßig. Muss man es einfach nur häufiger versuchen? Oder gleichzeitig? Oder besser über die eigene Mutter nachdenken? Steckt in der ?Ehefrau? nicht von Anfang an die ´´Ehemalige´´, das einzig authentische Überbleibsel jeder Ehe? Wilhelm Genazino erzählt von einem philosophischen Helden, der beim verschärften Nachdenken jede Sicherheit verliert. Vielleicht muss der Mann die Probe aufs Exempel machen mit allen Frauen, die er im Leben kannte, und die Vergangenheit handfest bewältigen. Die Gelegenheit wird sich bieten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.12.2017
Zum Angebot
Die Berater-Lüge - Wem Sie Ihr Geld auf keinen ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Menschen betrachten Finanz- und Anlagethemen als etwas Kompliziertes, Undurchdringliches. Deshalb vertrauen sie ihre Existenz und ihre Zukunft Beratern an, die in Wahrheit jedoch Verkäufer sind und Geschäfte zum Vorteil ihres Instituts statt zu dem ihrer Klienten abschließen. Tobias Klostermann, ehemaliger Bankmitarbeiter und Unternehmer, beleuchtet Details und Hintergründe, die dem Rat suchenden Kunden in der Regel verborgen bleiben und deshalb zwischen ihm und einer erfolgreichen Finanzplanung stehen. Er erklärt, wie man sein Erspartes selbst verwaltet, in welcher Situation man es aber besser einem Experten anvertraut - und wie man als Mandant die Spreu vom Weizen trennt. Sein Buch informiert über die Vor- und Nachteile verschiedener Produkte, darüber, welche Versicherungen sinnvoll sind, und über das Geheimnis einer guten Anlagestrategie. Blättern Sie hier in unserer interaktiven Leseprobe: Um zur vergrößerten Ansicht zu gelangen, klicken Sie bitte direkt auf das Buch! Tobias Klostermann, Vorstandsvorsitzender der ecoblue ag, ist Experte für Finanz- und Vermögensplanung sowie Vermögensmanagement. Aufgrund seiner Erfahrungen in Versicherungs- und Bankkonzernen tritt der erfolgreiche Investmentberater für mehr Nachhaltigkeit und Transparenz in Finanzfragen ein. Er ist zudem Mitbegründer der Chancenstiftung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Verschenken Sie kein Geld!
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Deutsche Skatbank hat 2014 Geschichte geschrieben: Als erste deutsche Bank verlangt sie von ihren Kunden einen Strafzins. Die elementare Regel unseres Wirtschaftssystems, dass man für gespartes Geld Zinsen erhält, gilt nicht mehr. Für Sie als Sparer hat das dramatische Folgen. Nach Inflation, Steuern und Bankgebühren sinkt Jahr für Jahr die Kaufkraft Ihrer Ersparnisse. Doch es gibt Auswege. Solide Geldanlagen, die auch heute noch Renditen oberhalb der Inflationsrate abwerfen. Rolf Morrien und Lars Günther stellen kurz und knapp die Chancen und Risiken der wichtigsten Anlageklassen vor, darunter Unternehmensanleihen, Genussscheine, Wandelanleihen, Aktienanleihen, dividendenstarke Aktien, Pfandbriefe und Lebensversicherungen. Mit dem richtigen Anlagemix entkommen Sie der Zinsfalle. Verschenken Sie kein Geld!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
ICH HAB KEIN GELD
5,00 € *
zzgl. 2,90 € Versand
Anbieter: Deutschlands umfa...
Stand: 16.09.2017
Zum Angebot
Geld und Moral. Weshalb kann Geld keine Triebkr...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Für den Bildungsforscher Erich Ribolits wird in Folge marktbezogener Bildungsprozesse und der Domestizierung des Menschen ein komplexes, aufgeklärtes Menschenbild, in dem der Mensch Souverän seines Daseins ist, durch ein primitives und askriptives ersetzt. Der Mensch wird seines Selbst schlichtweg entbunden, indem er als Mittel des Zwecks der Wirtschaft der optimalen Ausbeutung preisgegeben wird. Dieses Menschenbild prägt natürlich auch die eigene Lebenseinstellung, in der die Unterordnung unter ein ökonomisches Primat die selbstverständliche Zielsetzung der Lebenspraxis darstellt. Sein Selbstbild wird dieser Akteur nur nach dem Wert bemessen, den er unter wirtschaftlichen Maßstäben ermitteln kann. Demnach wird jeder Akteur dazu in die Lage versetzt, sich selbst und seine Existenz in einen Geldbetrag zu konvertieren. Die Grundlage hierfür ist seine erbrachte Leistung und der Output des Wirkens. Sozialer Wandel dieser Logik kann kein Fortschritt sein. Doch was muss Fortschritt umfassen, um ihn klar gegen technische und ökonomische Bezüge abzugrenzen und weshalb kann Geld folglich nicht seine Triebkraft sein? Nimmt man Anke Wahls Ausführungen über das Geld und seinen Doppelcharakter in den Blick und folgt ihnen bis hin zu dem Punkt, an dem sich gesellschaftlicher Fortschritt qua dem Streben nach Gewinnmaximierung einstellt, entfaltet sich im Hinblick auf einen zeitgemäßen Umgang mit Geld, Prosperität und Rezessionen zwar eine angemessene Einschätzung einer gesellschaftlichen Grundordnung, jedoch entsteht dabei nach moralischen Gesichtspunkten kein Argument, dass für einen gesellschaftlichen Fortschritt spricht. Um dem nachzugehen, soll zunächst der Wert des Geldes für den gesellschaftlichen Wandel auch im Hinblick auf die entstehenden Möglichkeiten für Individuen, sich durch Geld mit der Gesellschaft in ein Verhältnis zu setzen, betrachtet werden. Dieses Verhältnis wird Aufschluss darüber geben, weshalb Geld keine Triebkraft gesellschaftlichen Fortschritts sein kann. Ziel ist es dabei, Unzulänglichkeiten in einer gesellschaftlichen Grundhaltung gegenüber Prozessen des sozialen Wandels und Fortschritts aufzudecken. Im Anschluss daran sollen Kants Gedanken zur Moralisierung Aufschluss darüber geben, wie, wenn nicht durch Geld, gesellschaftlicher Fortschritt erzeugt werden kann.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot